Skip to main content

Die Geschichte des Saugroboters

Wer heutzutage einen Saugroboter sieht, denkt wahrscheinlich, dass er eine neue Maschine vor sich hat, die noch nicht allzu lange auf dem Markt ist. Das ist falsch. Die ersten Visionen dieser kleinen Helfer wurden bereits in neunzehnten Jahrhundert ersonnen. Französische Zigarettenpackungen enthielten im Jahre 1899 oft kleine Bildkarten, die das Leben in 100 Jahren darstellen sollten. Ein Beispiel dafür wäre eine Illustration von Jean-Marc Cotê, die einen ferngesteuerten Elektro-Mopp zeigt. Natürlich war das nur die Darstellung von damaligen Hausfrauen-Wünschen. Erfunden war der ersehnte Helfer noch nicht.

Die ersten Staubsauger

In den folgenden Jahren wurde der Staubsauger entwickelt. Er löste den Wischmopp ab. Zuerst kam der Trockensauger auf den Markt. Etwas später folgte auch der Nasssauger.

1949 – ein Teenager entwickelt einen Roboter

Der 17-jährige Junge hieß Tony Sale. Sein Roboter konnte laufen und natürlich auch staubsaugen. Die leuchtenden Augen sorgten zudem für allgemeine Aufmerksamkeit und so wurde Tony mit seinem Roboter „George“ schnell bekannt. George konnte über eine Kurzwellenantenne Signale empfangen. Obwohl er noch etwas wackelig daherkam, gilt er als der erste Staubsaugerroboter der Welt. Nach und nach wurden ähnliche Modelle entwickelt. Dennoch gilt George als der Urvater aller Saugroboter.

Der MM7

Etwas später wurde die erste Kybernetik-Maschine entwickelt. Claus Scholz-Nauendorff, der heute als der eigentliche Vater aller Roboter gehandelt wird, erschuf eine „MM7“ genannte Maschine, die gehen und auch einen Staubsauger führen konnte.

Nintendo – wer denkt da an Staubsauger?

Nintendo entwickelte 1978 den „Chiritorie Saugroboter“. Er besaß eine Fernbedienung, eine drehbare Achse sowie einen Auffangbehälter für den eingesaugten Schmutz. Steuern ließ er sich über eine Fernbedienung, jedoch war er für einen Einsatz bei Abwesenheit untauglich.

“ComRol“ von Jerome Hamlin

Dieser Sauger kam 1981 heraus. Er besaß bereits eine Programmiermöglichkeit. Nach einer kurzen Zeitspanne der Bekanntheit verschwand er aus unerklärlichen Gründen jedoch wieder schnell aus dem Fokus der Öffentlichkeit.

1985 – der Dustbot

Dieses Modell besaß ein integriertes Vakuum und konnte dadurch auch Krümel und kleine Papierschnipsel aufsaugen. Er war der erste Saugautomat, der die Richtung ändern konnte und mit einer Hinderniserkennung aufwartete. Auf Kinder wirkte er faszinierend. Er hatte rote Augen und sorgte bei den Kleinen damit für vollste Aufmerksamkeit.

Die weitere Entwicklung

Es folgten schnell modernere Modelle, die kabellosen Betrieb, eine verbesserte Hinderniserkennung sowie eine immer kleiner werdende Größe boten. Auch der Preis wurde für die Allgemeinheit erschwinglich. Zunehmend wurde das Design futuristischer.

Moderne Saugroboter

Heutige Saugroboter weisen im Gegensatz zu früheren Zeiten eine eher handliche Größe sowie ein geringes Gewicht auf. Die Roboter arbeiten gründlicher als der Mensch, da sie auch kleinste Partikel registrieren. Sie erkennen auch schwer erreichbare Ecken, die natürlich auch gereinigt werden. Zudem erkennen sie auch Treppen und sind auch in Abwesenheit einsetzbar.



Ähnliche Beiträge



Kommentare

ECOVACS Robotics DM82 Staubsaugerroboter Vergleich – Saugroboter Vergleich 2016 September 20, 2016 um 11:07 am

[…] DM 82 hat nichts mehr gemein mit den Saugrobotern der Anfangszeit, die laut waren, eine grobe Sensorik hatten und keine gute Saugleistung lieferten. Der DM 82 hat […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *