Skip to main content

Ablufttrockner Test-Übersicht, Vergleich und Kaufberatung 2018

Hier finden Sie:

  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Ablufttrockner von Miele, Siemens, Bosch, AEG usw. mit den Energieeffizienzklassen A, A+, A++ und A+++
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Ablufttrockner Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung aktuell besten Ablufttrockner auf dem Markt

Ablufttrockner galten viele Jahre als optimale Lösung, um nasse Wäsche effektiv zu trocknen. Dieser Trend hat jedoch deutlich abgenommen, als die Wärmepumpentechnologie eingeführt wurde. Wo vorher die Abluft über einen Schlauch ausgeleitet wurde, ist heutzutage nur noch das Befüllen und Einschalten des Trockners nötig, um die Wäsche aus der Maschine zu trocknen.

Doch auch heute noch gibt es einen guten Grund für viele, einen Ablufttrockner zu kaufen. Der Preis dieser Geräte liegt meist bei 200 bis 400 Euro. Damit sind diese deutlich preisgünstiger in den Anschaffungskosten, als ein heute moderner Trockner. Zudem wirkt die Nutzung einer möglichen Schimmelbildung entgegen und schafft es auch große Wäscheberge zu trocknen.

Wie bei allen elektronischen Geräten muss jedoch erst einmal geklärt werden, unter welchen Umständen sich die Anschaffung eines solchen Ablufttrockners anbietet. Ebenso wichtig ist die Frage, ob die Voraussetzung für die Nutzung eines solchen Trockners gegeben sind und wie dieser funktioniert.

Die aktuellen top 10 Bestseller für Ablufttrockner im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
AEG T65170AV Wäschetrockner / Energieklasse C (512 kWh pro Jahr) / 7 kg Trommel mit XXL-Türöffnung / Weiß / effizienter Ablufttrockner mit Knitterschutz / Zeitvorwahl und Wollpflege
  • Dieser Wäschetrockner passt die Programmdauer exakt an Wäschemenge und deren Restfeuchte an, so dass Sie perfekte Trockenergebnisse bei minimalem Energieverbrauch erzielen.
  • Anzeigen für Startzeitvorwahl 3h, Startzeitvorwahl 6h, Startzeitvorwahl 9h
  • Reversierautomatik: Die Drehrichtung der Trommel wird immer wieder geändert für eine gleichmäßige und schonende Trocknung
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Miele T8703 Wäschetrockner-/ Ablufttrockner / Energieklasse C / mit 7kg Schontrommel / Weiß / Optimale Trockungsergebnisse dank Perfect Dry / Trommelbeleuchtung / Knitterschutz / Emaillierte Front
  • Be- und Entladen ohne etwas zu übersehen - Trommelbeleuchtung
  • Beladungsmenge von 7,0 kg
  • Schonende Wäschepflege dank Miele Schontrommel
Bestseller Nr. 4
Zanussi ZTE7101P Ablufttrockner/C / 7 kg/Weiß
  • Energieverbrauch pro Trockenprogramm "Baumwolle"=4,25 kWh
  • Fassungsvermögen (Baumwolle)=7 kg
  • Geräuschemissionen=64 dB(A) re 1 pW
AngebotBestseller Nr. 5
Beko DV 7110 Ablufttrockner/C / vollelektronisch / 3.95 kWh/zeitgesteuert / 7kg
  • Energieverbrauch pro Trockenprogramm "Baumwolle"=3,95 kWh
  • Fassungsvermögen (Baumwolle)=7 kg
  • Repräsentativer Jahresverbrauch eines Vier-Personen-Haushalts, der zum Wäschetrocknen normalerweise einen Wäschetrockner benutzt (Energie)=514 kWh
Bestseller Nr. 6
Bosch WTW86271 Wärmepumpentrockner / A++ / 8 kg / Weiß / Selbstreinigender Kondensator
  • Energieeffizienz A++: trocknet besonders sparsam
  • Rekordverdächtig schnell: trocknet 1 kg Wäsche in nur 17 Minuten
  • Betriebsgeräusch 64 dB: trocknet angenehm leise
AngebotBestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bosch WTA73200 Serie 4 / Ablufttrockner/C / 59,8 cm / 7 L/Restlaufanzeige
  • AutoDry: trocknet exakt bis zum gewünschten Trocknungsgrad, kein Einlaufen der Wäsche
  • SensitiveDrying System: besonders gleichmäßiges Trocknen ohne Knitterfalten dank einzigartiger textilschonender Trommelstruktur
  • LED Display mit einfacher Touch-Control Bedienung und vielen Zusatzfunktionen wie Zeitvorwahl und Restzeitanzeige
Bestseller Nr. 9
Bomann WT 5023 Ablufttrockner / 7 kg / 12 Trockenprogramme / 4 Zeitprogramme / EEK C / LED-Display
  • 7.0 kg Fassungsvermögen, 12 Trockenprogramme / 4 Zeitprogramme
  • LED- Display / Kontrollanzeigen, Starvorwahl: 3/6/9 h
  • Knitterschutz, 3 Trocknungsgrad- Intensitätsstufen
AngebotBestseller Nr. 10
Bosch WTW85460 Wärmepumpentrockner / A++ / 7 kg / Selbstreinigender Kondensator / weiß
  • EnergieeffizienzA++:trocknetsehrsparsam
  • ECARFQualitätssiegel:speziellfürdieBedürfnissevonAllergikernusensiblerHautentwickelt
  • Betriebsgeräusch65dB:trocknetangenehmleise

Letzte Aktualisierung am 15.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Ablufttrockner?

Ein Ablufttrockner ist ein Haushaltsgerät, das zur Gruppe der Wäschetrockner zählt. Meist präsentieren sich diese in einem weißen Gehäuse aus Stahlblech und werden so als „Weiße Ware“ bezeichnet. Der Großteil dieser Geräte wird über eine Einfüllöffnung an der Vorderseite mit Wäsche gefüllt. Diese Frontlader sind hinter der Türe, die entweder geschlossen oder mit einem Glasbullauge versehen ist, mit einer Edelstahltrommel ausgestattet. Hier unterscheiden sich die Geräte durch die Menge an Wäsche, die diese aufnehmen können. Das Fassungsvermögen wird in Litern gekennzeichnet.

Neben einer Kindersicherung findet sich in der Türe oder direkt am Rahmen vor der Edelstahltrommel das Fusselsieb. Dieses fängt während der Trocknung die Textilpartikel auf. Da dieses immer gereinigt werden sollte, kann es leicht entnommen werden. Dabei ist die Größe des eigentlichen Gerätes genormt. So wird sichergestellt, dass die Ablufttrockner auch als Unterbaugeräte unter Arbeitsplatten genutzt werden können.

Moderne Geräte verfügen zudem heutzutage über ein komfortables LED- oder LCD-Display. Auf diesem lassen sich ganz bequem die verschiedenen Programme wählen. Ebenfalls befindet sich hier meist der Ein- und Ausschalter sowie eine Anzeige darüber, wie lange der Vorgang zur Trocknung noch dauert. Hier werden dann auch entsprechende Sonderprogramme ausgewählt oder wird das Kurzprogramm eingestellt.

Auf der Rückseite des Ablufttrockners befindet sich dann auch der Anschluss für den Abluftschlauch. Dieser Schlauch ist gut 10 Zentimeter im Durchmesser und meist drei Meter lang. Mit dem Abluftschlauch werden dann die Restfeuchtigkeit und eventuelle Flusen nach draußen geleitet. Dies kann in einem extra präparierten Kellerraum oder über ein offenes Fenster in die Umwelt geschehen. Wer die Möglichkeit besitzt, baut eine Abluftöffnung in das Mauerwerk und verbindet den Schlauch so dauerhaft. Die Gitter, die diesen Ausgang verschließen sorgen zudem dafür, dass hier kein Regenwasser in den Schlauch eindringen kann.

Wie funktioniert ein Ablufttrockner?

Wie der Name bereits verrät, wird der Ablufttrockner dazu genutzt, die Wäsche nach dem Waschen in der Maschine zu trocknen. Die Textilien aus der Waschmaschine sollten geschleudert sein. Damit wird rund die Hälfte des Wassers aus diesen gezogen. Der Rest verbleibt in den Fasern. Mithilfe des Wäschetrockners wird diese Restfeuchte dann verdampft.

Um die Umluft des Ablufttrockners zu erwärmen, wird diese an einem Heizelement vorbeigeführt. Die so aufgeheizte Luft nimmt die Feuchtigkeit aus den Textilien auf und führt sie durch das Flusensieb, was sie zeitgleich reinigt. Durch die Rotation der Trommel werden ebenfalls die Textilien bewegt, was für ein besseres Trocknungsergebnis sorgt. Das Sieb fängt zudem lose Fäden und Haare ab, was den Inhalt zusätzlich reinigt. Das alles wird anschließend über den Abluftschlauch nach draußen befördert.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Ablufttrockners?

Da Ablufttrockner die ersten Geräte auf dem Markt waren, die Textilien nach dem Waschen trocknen konnten, sind die Entwicklung und die Technik entsprechend ausgereift. Auch die Verarbeitungsqualität in diesem Zusammenhang ist sehr gut. So bieten sich diese Ablufttrockner besonders für Eigenheimbesitzer mit einem eigenen Waschkeller oder Mehrfamilienhäuser mit entsprechendem Kellerplatz an. Auch kann das Gerät in den eignen vier Wänden, beispielsweise im Bad aufgestellt werden, wo es einen entsprechenden Ausgang für die Abluft gibt.

Ein Vorteil hierbei ist, dass die Größe der Ablufttrockner so gewählt ist, dass mindestens eine komplette Waschmaschinenladung nasser Textilien in ihr getrocknet werden kann. Diese wird über die Einfüllöffnung in das Gerät gegeben und ohne weiteren Zusatz nur mithilfe der Warmluft getrocknet. Zudem spart sich der Nutzer in diesem Zuge auch den Weichspüler, da die Wäsche im Ablufttrockner meist angenehm weich wird. Ebenfalls angenehme gestaltet sich der frische Duft der getrockneten Wäsche.

Wichtig bei der Benutzung eines Ablufttrockners ist zum einen, das die Abluft aus den Räumen ausgeleitet werden kann. Insofern wird mindestens ein Fenster benötigt. Zum anderen muss das Flusensieb von Zeit zu Zeit, am Besten nach jedem Trocknungsvorgang, gereinigt werden. Hierzu verwenden Sie optimalerweise, nachdem die Flusen entfernt wurden, destilliertes Wasser, um das Gitter zu spülen. Destilliertes Wasser, da sich möglichst kein Kalk an dem feinen Geflecht ansetzen sollte.

Die Vorteile eines Ablufttrockners im Überblick

  • Ableitung der Feuchtigkeit aus den Räumlichkeiten und damit kein Schimmelrisiko
  • besonders gutes Ergebnis in der Textiltrocknung
  • unkomplizierte Bedienung und viele verschiedene Programme
  • günstiger Preis gepaart mit langlebiger Technik und einer zuverlässigen Bauweise

Die Nachteile eines Ablufttrockners im Überblick

  • Energieverbrauch ist recht hoch
  • regelmäßige Reinigung des Flusensiebs
  • eine Möglichkeit zur Ableitung der Abluft wird vorausgesetzt

Welche Art von Trocknern gibt es?

Ablufttrockner

Den Ablufttrockner haben wir hier bereits erklärt. Kurz zusammengefasst nimmt der diese Art des Trockners die Feuchtigkeit aus der Wäsche mit der im inneren zirkulierenden Warmluft auf und führt diese durch das Flusensieb und einen Schlauch nach außen. Hierbei muss der Nutzer selbst für die Möglichkeit der Ableitung sorgen, indem er für den Abluftschlauch einen Platz findet, an dem die Luft an die Umwelt abgegeben werden kann.

In der Leistung hingegen stehen sie den anderen in der Folge genannten Arten jedoch in nichts nach. Einzig der Stromverbrauch ist bei diesen Geräten höher. Dafür gestaltet sich der Kaufpreis deutlich günstiger.

Zur Übersicht führen wir hier nochmals die Vor- und Nachteile auf, damit sich diese mit den anderen Arten vergleichen lassen.

Vorteile des Ablufttrockners

  • Ableitung der Feuchtigkeit
  • leicht zu bedienen
  • günstig in der Anschaffung
  • sehr gutes Ergebnis bei der Trocknung
  • langlebig, zuverlässig und robust

Nachteile des Ablufttrockners

  • regelmäßige Reinigung
  • erhöhter Stromverbrauch
  • Wand- oder Fensteröffnung wird vorausgesetzt

Kondenstrockner

Bei diesen Geräten wird die erwärmte Luft in einem geschlossenen Kreislauf gehalten. Die Luft nimmt durch die Rotation und die entwickelte Hitze ebenfalls die Wasserpartikel aus den Textilien auf. Diese wird nun im Gegensatz zum Ablufttrockner nicht ausgeleitet, sondern in einem Kondenswasserbehälter gesammelt. Ihr großer Vorteil ist somit, dass diese Geräte überall aufgestellt werden können. Unabhängig von einer Öffnung, um etwaige Abluft abzuleiten.

Um das nötige Ergebnis zu erzielen, ist bei Kondenstrocknern jedoch eine höhere Leistung und damit ein erhöhter Stromverbrauch nötig. Die Reinigung bei diesen Geräten gestaltet sich ebenfalls umfangreicher, als bei den Ablufttrocknern. Hier müssen neben dem Fusselsieb auch die Lamellen des Kondensators regelmäßig von Rückständen befreit werden. Zudem muss der Kondenswasserbehälter regelmäßig geleert werden.

Vorteile des Kondenstrockners

  • Feuchtigkeit wird über den Behälter entsorgt
  • flexibel in der Standortwahl
  • gutes Ergebnis bei der Trocknung

Nachteile des Kondenstrockners

  • höherer Reinigungsaufwand
  • erhöhter Energieverbrauch

Wärmepumpentrockner

Da diese Art eine Weiterentwicklung des gerade genannten Kondenstrockners darstellt, verfügt dieses Gerät ebenfalls über einen geschlossenen Kreislauf der erwärmten Luft. Dank einer besonderen Wärmepumpe wird die Umluft aufgeheizt, wobei die Feuchtigkeit in dem System verbleibt. Diese kondensiert mit dem Wasserdampf an der kalten Seite der Pumpe. Von Zeit zu Zeit muss auch hier der Kondenswasserbehälter entleert werden. Diese Trockner gibt es jedoch auch mit der Möglichkeit, diese an das Abwasser anzuschließen. Besonders leicht funktioniert dies natürlich im Badezimmer oder in der Küche. So wird die Feuchtigkeit direkt über das Abwasserrohr abgegeben.

Besonders ist hier, dass die Textilien mit verhältnismäßig geringer Wärme getrocknet werden. Das sorgt zum einen für einen geringeren Energieverbrauch, was den Wärmepumpentrockner ausgesprochen effizient macht. Zum anderen schont diese Art der Trocknung ebenfalls die Fasern der Wäsche. Ähnlich eines Haarföhns, der bei zur heißen Benutzung die Struktur der Haare angreift.

Vorteile des Wärmepumpentrockners

  • flexibel in der Wahl des Standorts
  • Möglichkeit das Kondenswasser über den Abfluss direkt zu entsorgen
  • hohe Energieeffizienz
  • gutes Ergebnis bei der Trocknung

Nachteile des Wärmepumpentrockners

  • hoher Preis

Was sollte ich beim Kauf eines Ablufttrockners beachten?

Nachdem Sie nun alle wichtigen Kriterien und Unterschiede des Ablufttrockners kennen, geben wir Ihnen abschließend noch einige Hinweise und Tipps zum Kauf eines solchen Gerätes. Damit umgehen Sie die Wahrscheinlichkeit einen möglichen Fehlkauf zu machen, und sich unnötigen Ärger ins Haus zu holen.

Anschaffungskosten

Einer der Hauptaspekte für einen Kauf liegt in den möglichen Kosten eines solchen Gerätes. Im Normalfall werden auf dem Markt Geräte zwischen 200 und 300 Euro angeboten. Diese sind zuverlässig und robust, da die Technik der Ablufttrockner bereits lange zum Einsatz kam und bestens bekannt ist. Unter den in diesem Segment angebotenen Varianten finden Sie geschlossene als auch Frontlader mit Glasbullauge.

Hierbei gibt es dann auch die Toplader. Diese sind überwiegend kleiner als die Frontlader und fassen dementsprechend weniger Textilien. Somit bieten sich diese Modelle für kleine Haushalte an. Ebenfalls sollte beim Kauf eines Topladers schon im Vorfeld überprüft werden, ob ausreichend Platz nach oben ist. Dies kann beispielsweise in kleinen Badezimmern zum Problem werden, wenn ein Regal oder ein Spiegel an der Wand hängt.

Neben den preisgünstigeren Modellen gibt es auch Markenhersteller, die ihre Geräte bei über 500 Euro ansiedeln. Diese setzten natürlich auf bewährte Innovationen der Marke, müssen aber „per se“ nicht besser sein, als günstigere Modelle.

Füllmenge

Heutige Ablufttrockner verfügen über eine ordentliche Füllmenge. Frontlader können so zwischen 6 und 7 Kilogramm aufnehmen und entsprechend trocknen. Insofern ist es wichtig, das Fassungsvermögen seiner Waschmaschine zu kennen, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann. Dabei ist es wichtig zu wissen, das der Trockner immer ein Kilogramm mehr, als die Waschmaschine aufweisen sollte. Begründet liegt dies darin, dass das Fassungsvermögen der Waschmaschine mit trockener Wäsche berechnet wird. Grundsätzlich empfiehlt sich für einen mehrköpfigen Haushalt ein Ablufttrockner mit 7 Kilogramm.

Energieeffizienz

Da die Energieeffizienz von Ablufttrocknern leider nicht die Beste ist, werden diese Geräte überwiegend in den Klassen C und B angesiedelt. Jedoch überzeugen die Geräte mit einer sehr guten Textiltrocknung. Insofern sollte beim Kauf auf die Einstufung in die Energieeffizienzklasse B geachtet werden. Dies ist zwar nicht die wirtschaftlichste Variante, sorgt jedoch für ein sehr gutes Ergebnis.

Programme zur Trocknung

Bei den Programmen sollte auf eine ordentliche Auswahl geachtet werden. Neben den Programmen für schranktrockene Textilien sollte es auch die Möglichkeit geben, die Wäsche bügelfeucht zu trocknen. Zudem bieten diverse Hersteller auch die Variante Mangelfeucht und Extratrocken an.

Neben den gängigen Programmen gibt es bei einigen Herstellern auch noch besondere Optionen, wie die Textilien speziell schonend zu trocknen, oder den Knitterschutz, anbieten. Ebenfalls können Hygieneprogramme das Angebot abrunden, die sich an Allergiker wenden.

Ablufttrockner Tests und Vergleiche

Miele Gala T491C Ablufttrockner im Test

AEG Lavatherm T65170 AV Ablufttrockner

Gibt es einen Ablufttrockner Test von Stiftung Warentest?

Das Testmagazin Stiftung Warentest hat in den letzten Jahren unterschiedliche Trocknertypen getestet. Insgesamt wurden etwa 90 Trockner Tests durchgeführt. Neben Kondensationstrocknern mit und ohne Wärmepumpe wurde außerdem ein Ablufttrockner Test gemacht. Bei den Tests wurde vor allem die Trocknerleistung mit einer Gewichtung von 50 Prozent gewertet. Weitere Testkriterien waren die Handhabung, Umwelteigenschaften und die Verarbeitung.

Testkriterien des Ablufttrockner Tests von Stiftung Warentest im Überblick:

KategorieUntersuchte KriterienGewichtung
TrocknerleistungUntersuchung der Endrestfeuchte in unterschiedlichen Programmstufen, Gleichmäßigkeit des Trockenvorganges50 %
UmwelteigenschaftenStromverbrauch, Geräuchemissionen30 %
HandhabungBedienungsanleitung, Be- und Entladung, Reinigung, Bedienung der Geräte15 %
Verarbeitung/SicherheitTemperaturentwicklung, Verletzungsgefahr, Sicherheitshinweise5  %

Die vollständigen Wäschetrockner Tests mit den jeweiligen Testsiegern finden Sie unter folgendem Link: https://www.test.de/Waeschetrockner-im-Test-4735809-4735938/.

Wo kann man am besten einen Ablufttrockner kaufen? Was sollte ich beim Kauf beachten?

Heutzutage lassen sich Ablufttrockner fast überall kaufen. Ob im Fachhandel, im Discounter oder im Baumarkt. Ebenfalls können diese Geräte im Internet geordert werden. Doch wo lohnt sich ein Kauf?

Kauf im Einzelhandel

Beim Einzelhandel haben Sie als Käufer klar den Vorteil, dass Sie mit einem Auto hinfahren und bei einem Kauf, den Ablufttrockner gleich mitnehmen können. Zudem steht Ihnen hier Personal zur Verfügung, das Sie umfangreich befragen können. Ebenfalls können Sie einzelne Modelle genau anschauen und manuell testen.

Die Auswahl ist jedoch meist recht begrenzt und immer wieder finden sich zwischen den Ausstellungsstücken, Auslaufmodelle oder andere Ladenhüter.

Vorteile im Einzelhandel

  • persönliche Beratung
  • Ablufttrockner kann sofort mitgenommen werden

Nachteile im Einzelhandel

  • begrenzte Auswahl
  • teuer
  • zeitlich unflexibel

Kauf im Internet

Beim Kauf im Internet haben Sie die Möglichkeit die Geräte umfangreich zu vergleichen und sich anschießend für den günstigsten Anbieter entscheiden. Zudem müssen Sie sich zeitlich nicht an Öffnungszeiten binden und auch nicht erst zum Geschäft fahren.

Die Lieferung kann in vielen Fällen bereits innerhalb von 24 Stunden erfolgen und ist bei einem Großteil der Verkäufer kostenlos. Bei Nichtgefallen senden Sie den Ablufttrockner aufgrund des Widerrufsrechts einfach mit dem Spediteur zurück.

Vorteile Internetkauf

  • absolute Freiheit bei der Bestellung
  • große Auswahl
  • immer der günstigste Preis
  • Vergleichsmöglichkeiten
  • überwiegend versandkostenfrei
  • vielfältige Zahlungsmöglichkeiten

Nachteile Internetkauf

  • persönliche Beratung fehlt
  • Wartezeit bis zur Lieferung

Fazit zur Ablufttrockner Test – Übersicht

Wer einen günstigen Trockner sucht, der außerdem Schimmelbildung vorbeugt, ist mit dem Kauf eines Ablufttrockners gut beraten. Für die Kaufentscheidung kann häufig ein unabhängiger Ablufttrockner Test hilfreich sein, um seinen persönlichen Testsieger zu ermitteln. Weiterhin ist der Onlinekauf häufig sinnvoll, um ein günstigen Ablufttrockner zu finden, da hier direkt die Preis bei unterschiedlichen Händlern verglichen werden können und der Transport zum eigenen Haus in der Regel kostenlos ist.