Skip to main content

Ein Waschsauger für ein sauberes Zuhause

Wo finde ich einen unabhängigen Waschsauger Test? Welcher Sauger ist der Testsieger im Vergleich?

Das eigene Zuhause sauber zu behalten kann manchmal sehr schwierig sein. Besonders wenn man arbeitet und eine große Familie hat. Aus diesem Grund wählen sich die Hausbesitzer immer ein einfaches Gerät, um auch die größten Flächen glänzen zu lassen. Seit mehreren Jahren kann man auf dem Markt einen Waschsauger finden.

Auf den ersten Blick sieht er einem Staubsauger sehr ähnlich, aber wenn man seine Funktionsweise besser kennenlernt, dann wird es einfacher, die Unterschiede zu finden. Wieso der Waschsauger so populär und wieso er eine gute Investition ist, werden wir in den nächsten Abschnitten erklären. Außerdem geben wir Ihnen einen Überblick darüber, wie dieses Gerät funktioniert und was man beim Kauf beachten sollte.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Waschsauger im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
Kärcher Waschsauger SE 4002
  • 2 in 1: integrierter Sprühexschlauch
  • Aufbewahrungsmöglichkeit des Zubehör am Behälter
  • Ergonomischer Griff mit Schließfunktion
Bestseller Nr. 2
Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und Waschsauger
  • Spannung: 230 Volt, Absicherung: 16 Ampere, Motorleistung Watt IEC/max.: 1400/1600
  • Spezial-Sprühdruck-System
  • Automatische Kabelaufwicklung
AngebotBestseller Nr. 3
AEG 2193710155 komplett Schlaufengriff für Staubsauger
  • Der gekrümmte Griff verbindet das Teleskoprohr mit dem Saugschlauch des Staubsaugers.
  • passend für: AEG-Electrolux AUO8815B, UCA10, UCALLFLOOR, UCANIMAL, UCANIMALT, UCORIGIN, UFFLEX, UFFLEXA, UOALLFLOOR, UOANIMAL, UOECO, UOECOT, UPALLFLOOR, USALLFLOOR, USANIMAL, Z8830PSK
  • passend für: AEG-Electrolux Z8840PT, ZUC4100OR, ZUC4101AF, ZUCALLFLR, ZUCANIMAL, ZUF4203PET, ZUF4205AF, ZUOALLFLR, ZUOANIMAL, ZUOECO+, ZUOERGO, ZUP3832PT, ZUS3975C, ZUS4065AF, ZUS4065PET, ZUSALLERGY, ZUSALLFLR, ZUSANIMAL
Bestseller Nr. 4
A.K.B. Glanzreiniger Konzentrat (idealer Bodenreiniger, Hartbodenreiniger ), 0234 (1 L Flasche)
  • Achtung:Um Negativbewertungen zu vermeiden. Bei vorbelasteten Böden kommt der Glanzeffekt bei regelmäßiger Anwendung nach und nach. Bitte nicht Überdosieren.
  • Streifenfreier glanz und pflege ohne nachwischen & ohne Filmbildung für die Unterhaltspflege.Ideal als Wischpflege für Feinsteinzeug, keramische Fliesen und für alle Wasser- und alkoholfesten Oberflächen anwendbar wie Tische,Fensterrahmen uvm. Professionelles Produkt
  • Bestens geeignet für Hartbodenreiniger,Nass-/Trockensauger, Wischroboter, Nasswisch-Roboter, Reinigungsroboter und Bodenwischroboter. Hochkonzentrat:Ausreichend für circa 3200 m² .Bitte nicht überdosieren !
AngebotBestseller Nr. 5
Waschsauger Teppichreiniger HYDRO 7500
  • Ein Gerät - vier Funktionen: 1.) Staubsauger 2.) Nass- & Trockensauger 3.) Waschsauger & Teppichreiniger: shampoonieren und absaugen in einem Arbeitsgang 4.) Blasfunktion
  • Zur einer richtigen Teppichpflege gehören, neben häufigem Staubsaugen, regelmäßige Waschgänge. Mit dem HYDRO 7500 können Sie die Waschgänge künftig spielend leicht selbst erledigen und sich die teuren Spezialisten und Leihgeräte sparen.
  • Doch der HYDRO 7500 reinigt nicht nur effizient Teppiche und Teppichböden, sondern auch Polstermöbel, Fliesen, Autositze, PVC, Marmor, Kunststoff und vieles mehr!

Letzte Aktualisierung am 20.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Waschsauger?

Der Waschsauger sieht dem traditionellen Staubsauger ziemlich ähnlich. Doch das ist nur der Fall, wenn man die Optik betrachtet. In der Regel ist der Waschsauger vielfältig einsetzbar und zwar mehr, als es der übliche Staubsauger ist. Ein üblicher Staubsauger wird meistens für die Reinigung von Teppichen und Polstermöbel benutzt, wobei der Waschreiniger unterschiedliche Oberflächen wieder sauber bekommt. Dafür benötigen Sie nur Wasser und ein Waschmittel, um die Flächen von Staub und Schmutz zu befreien. In dem Wischsauger sind noch zusätzlich ein Frischwassertank und ein Behälter enthalten, wo dann das Pflege-und Reinigungsmittel eingegeben werden.

Wenn das Wasser dann schmutzig wird, wird es von einem eigenständigen Tank aufgefangen, sodass die Fläche, die gereinigt wird, nur Kontakt mit sauberem Wasser hat. Waschsauger können in verschiedenen Ausführungen gefunden werden, sodass Sie selber entscheiden, welches Modell für Sie am besten geeignet ist (die Modelle werden in einem der nächsten Abschnitte präsentiert). Es gibt dabei  Unterschiede in der Größe des Waschsaugers und seines Schmutzwasserbehälters, sodass Sie daran gut erkennen können, welches Modell sich für welche Flächen am besten einigt. Wenn Sie größere Flächen reinigen wollen, dann entscheiden Sie sich für größere Waschsauger, die eine große Kapazität aufweisen.

Wie funktioniert ein Waschsauger?

Um zu wissen, was genau ein Waschsauger ist, muss man auch wissen, wie dieser funktioniert. Dafür gibt es eine Art Anleitung. Erstens müssen Sie den Waschsauger mit Wasser füllen, wozu noch das Reinigungsmittel hinzugefügt wird. Nachdem Sie das erledigt haben, können Sie das Gerät per Knopfdruck einfach und gemütlich anmachen. Indem Sie das machen, können Sie das Gerät dann per Knopfdruck bedienen. Wenn das Reinigungsmittel auf die Fläche aufgesprüht wird, beginnt die Bürste damit, es zu verteilen und es dann nach dem Reinigen wieder in den Wischsauger zu befördern. Somit können auch Essensreste und tief gesammelter Schmutz vollkommen entfernt werden.

Das Reinigen mit einem solchen Gerät ist also sehr hygienisch und kein allzu großer Aufwand. Nachdem das Wasser einmal für das Reinigen benutzt wurde, wird es dann im Auffangbehälter gesammelt, sodass es auf keinen Fall wieder benutzt werden kann. Somit sorgt der Waschreiniger für eine 100 % garantierte Hygiene.

Was die Anordnung von Bürste, Wasserdüse und Sauger angeht, kann man Unterschiede bemerken. Diese sind meistens vom Hersteller, bzw. vom Modell bestimmt. Einige Modelle der Waschsauger müssen Sie beispielsweise nach vorne ziehen, damit sich das Reinigungsmittel gut verteilt, die anderen müssen jedoch nach hinten gezogen werden. Das Prinzip bleibt dann eigentlich dasselbe. In der Regel sind alle Modelle so aufgebaut, dass sie bei der Rückwärtsbewegung das Schmutzwasser von der Fläche entsorgen und dass bei der Vorwärtsbewegung dann der Boden benetzt werden.

Wenn es sich um Waschsauger mit kleinen Behältern handelt, kann es möglich sein, dass Sie während des Saugens den Tank entleeren müssen, damit Sie die Arbeit zu Ende führen können. Deshalb ist es so wichtig, die richtige Größe eines Waschsaugers zu finden, damit man sich diese Mühe ersparen kann.

Wo liegen die Vor- und Nachteile von Waschsaugern?

Wenn man den Waschsauger einsetzt, dann zeigen sich mehrere Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Staubsauger. Eins der größten Vorteile liegt gerade darin, dass das Wasser, das beim Reinigen benutzt wird, gleich aufgefangen wird, sodass keine Chance besteht, dass empfindliche Materialien beschädigt werden. Da diese Geräte mit Wasser arbeiten, müssen Sie allerdings schon mit einer Restfeuchte rechnen. Deshalb ist es wichtig, immer zwei bis drei Stunden nach der Reinigung das Gerät trocknen zu lassen, damit es dann wieder 100 % sicher benutzt werden kann.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass sich diese Geräte auch für das Reinigen von Matratzen eignen, besonders wenn es sich um Allergiker handelt. Die Matratzen werden dann von allen unhygienischen Einflüssen befreit, sodass Gesundheit auch durch dieses Gerät verbessert werden kann. Dabei ist es nur noch wichtig zu wissen, dass die Matratze nach der Reinigung etwas Zeit braucht, um wieder vollkommen trocken zu werden.

Vorteile im Überblick:

  • Eignen sich gut für tiefe Verschmutzungen
  • Wasser wird beim reinigen direkt aufgefangen
  • Eignen sich für Reinigung auf Matratzen (optimal für Allergiker)
  • Einige Waschsauger eignen sich zusätzlich zur Fensterreinigung
  • Wenig Kraft notwendig

Wenn Sie sich für ein solches Gerät entscheiden, dann können Sie mit einem passenden Düsenaufsatz auch noch die Fenster reinigen! Dabei ist es zu beachten, dass nicht alle Modelle diesen Vorteil haben. Nur die tonnenförmigen und die schlittenartigen Bodenwaschsauger stellen Ihnen diese Möglichkeit zur Verfügung.

Besonders gut geeignet sind diese Geräte für tiefe Verschmutzungen, die ein üblicher Staubsauger nicht bekämpfen kann. Das gilt zum Beispiel bei Fußböden, die dann jeden Tag den äußeren Einflüssen ausgesetzt sind und deshalb in sich tiefe Verschmutzungen sammeln. Mit einem guten Waschsauger können Sie diese Reste einfach und schnell loswerden, besonders in Kombination mit einem guten und starken Reinigungsmittel.

Bei den modernen Waschsaugern findet man meistens dann auch den Vorteil, dass für das Bewegen der Sprühdose sehr wenig Kraft eingesetzt werden muss. Somit sind sie dann sehr einfach zu benutzen und man muss kein besonderer Profi sein, um den Behälter zu waschen oder das Wasser einzugiessen.

Alles in allem sind diese Geräte sehr gut gestaltet und die Bedingung erfolgt schnell und einfach. Das ist auch ein großer Vorteil gegenüber den herkömmlichen Staubsaugern, die dann noch zusätzlich einen Filter haben. Die Nachteile liegen nicht in der Leistung, sondern vielmehr im Preis selbst, da man für ein so hochwertiges Gerät doch ein bisschen mehr Geld ausgeben muss. Doch wenn man bedenkt, wie viele Vorteile ein solches Gerät mit sich bringt, dann ist der Preis mehr als fair.

Nachteile von Waschsaugern

  • Polster können feucht werden beim saugen
  • Gute Geräte sind häufig relativ teuer

Gibt es einen Waschsauger Test von Stiftung Warentest? Welches Modell ist der Testsieger?

Die Testorganisation Stiftung Warentest hat in der Vergangenheit zahlreiche Waschsauger Tests durchgeführt. Die aktuellsten Tests von Stiftung Warentest mit den passenden Waschsauger Testsiegern finden Sie unter diesem Link.

Was sollte ich beim Kauf eines Waschsaugers beachten?

Wenn Sie sich für den Kauf eines Waschsaugers entscheiden, dann ist es nicht genug, einfach nur den ersten zu kaufen, den Sie im Laden finden. Es kommt vielmehr darauf an, welche Eigenschaften er besitzt und worauf Sie besonders achten sollten. Der Hersteller ist meistens das erste, was Sie bei einem solchen Gerät sehen. Sie sollten sich immer für einen geprüften und sicheren Hersteller entscheiden, der schon eine Tradition in diesem Bereich hinter sich hat. Somit ist man sicher, dass es sich um ein gutes Modell handelt.

Danach sollten Sie auch auf die Größe des Modells achten. Kleinere Modelle sind dann eher was für kleinere Einsatzbereiche, da deren Behälter auch nicht so viel Wasser auffangen können. Dabei sind Modelle mit einem Behälter von 10 bis 20 Liter empfehlenswert. Wenn Sie vor dem Kauf wissen, dass Sie das Gerät für größere Flächen brauchen, dann können Sie sich dann beim Kauf für ein Gerät entscheiden, das eine größere Kapazität anzubieten hat. Außerdem ist auch die Breite der Sprühextraktionsdüse ein wichtiger Faktor, den Sie beim Kauf beachten sollten. Die Düse des Geräts sollte eigentlich so konzipiert sein, dass man mit ihr auch größere Flächen ohne Mühe reinigen kann.

Eine weitere Eigenschaft des Geräts, die Sie unter die Lupe nehmen sollten, ist gerade die Länge des Kabels. Auch wenn das Gerät sehr hochwertig verarbeitet ist, nützt es nichts, wenn es einen zu kurzen Kabel hat. Somit ist seine Flexibilität begrenzt und man kann es dann nur dort benutzen, wo eine Steckdose in der Nähe ist. Achten Sie also beim Kauf darauf, dass Sie die Kabellänge überprüfen, sonst können Sie große Probleme haben. Dazu kommt noch die Eigenschaft, dass das Gerät über eine automatische Kabelaufwicklung verfügt. Somit wird das Kabel einfacher verstaut und es ist immer sicher, da es nicht zerknittert wird. Somit wird auch die Lebensdauer des Geräts verlängert.

Waschsauger Test bei Computerbild:

Zubehör

Neben allen anderen Eigenschaften, die ein Waschsauger besitzen sollte, ist auch das Zubehör wichtig beim Kauf. Das Gerät sollte sich nicht nur für Teppiche eignen, sondern auch für Polstermöbel einsetzbar sein. Dabei helfen die verschiedenen Aufsätze, die dann abhängig vom Material benutzt werden können. Bei großen Herstellern sind diese Aufsätze meistens im Lieferumfang enthalten, bei anderen müssen sie jedoch separat gekauft werden. Um das beste Angebot finden zu können, wird empfohlen, Modelle miteinander zu vergleichen. Im Internet findet man oft Vergleiche, die schon durchgeführt werden. Somit kann man auf einem Ort sehen, welche Vorteile gewisse Modelle im Vergleich mit anderen Modellen anzubieten haben.

Weiterhin sollten Sie beim Kauf eines Waschsaugers darauf achten, wie groß die Wattzahl und der Sprühdruck sind. Bei dem Sprühdruck sollten eigentlich 2 bar vorhanden sein, da man nur so auch den tiefsitzenden Schmutz beseitigen kann. Die Leistung sollte dann zwischen 1000 und 1500 Watt betragen. Sie müssen auch wissen, dass ein Waschsauger auch viel Lärm machen kann. Deshalb sollten Sie auch auf den Frequenzbereich achten, um diesen Lärm auf Minimum zu beschränken. Die Frequenz sollte nicht höher als 70 sein, sonst kann es ziemlich störend fürs Ohr sein.

Welche Arten von Waschsaugern gibt es?

Bei dem Kauf eines Waschsaugers gibt es dann noch weitere Sachen, die Sie beachten sollten. Neben den technischen Details können Sie dann auch wählen, welches Modell des Waschsaugers Sie am liebsten benutzen würden. Zur Auswahl stehen Ihnen dann einige verschiedene Typen zur Verfügung, wobei Sie dann selber entscheiden, welcher Typ sich am besten für Sie eignet.

1.Der Bodenwaschsauger

Oben wurde schon gesagt, dass ein Bodenwaschsauger einem normalen Staubsauger von der Optik her ähnelt. Das liegt daran, dass das Gehäuse auf Rollern ist und dass das Gerät über einen Schlauch verfügt, das man auch bei einem klassischen Staubsauger finden kann. Doch diese Art von Waschsaugern ist besonders gut, weil sie einfach zu benutzen sind. Das Tankvolumen kann bis zu 40 Liter betragen und da sich der Tank fast am Boden befindet, kann man das Gerät einfach hin-und her schieben. Gerade deshalb sind sie um einiges einfacher zu handhaben als Standwaschsauger.

2.Der Standwaschsauger

Ein Standwaschsauger hat einen kleineren Tank als ein Bodenwaschsauger. Da es sich um einen Standsauger handelt, kann er dann einfacher geführt werden, wobei er sich eher für kleinere Flächen eignet. Er ist dann auch einfacher zu verstauen, da er nicht so viel Platz einnimmt.

3.Teppichbodenreiniger

Eine weitere Variante des Waschsaugers ist dann der Teppichbodenreiniger. Dieser ist dann das häufigste Gerät, das man finden kann und es eignet sich für verschiedene Reinigungsarbeiten im Haushalt. Der Teppichbodenreiniger ist eigentlich spezialisiert worden, sodass er besonders für Teppiche und verschiedene Bodenflächen geeignet ist. Dieses Gerät muss dann sehr detailliert nach dem Benutzen gewaschen und gereinigt werden, damit keine Restfeuchte im Gerät bleibt. Ansonsten kann man das Gerät sehr einfach bedienen und es verfügt auch über kein allzu großes Gewicht.

4.Kompaktwaschsauger

Der Kompaktwaschsauger sieht eigentlich wie ein normaler Akkustaubsauger aus. Jedoch ist dieses Gerät mit besseren Funktionen ausgestattet. Mit diesem Gerät können Sie sowohl Krümel und Staub, als auch Flüssigkeiten von verschiedenen Flächen entfernen. Es gibt auch solche Modelle, die sich besonders gut für das Reinigen des Autoinnenraums eignen. Diese sind sehr kompakt und können überall verstaut werden.

Unboxing und Praxistest eines günstigen Albatros Waschsaugers:

Welcher Waschsauger eignet sich für Hartböden?

Wenn Sie einen Hartboden zuhause haben, dann gibt es einen besonderen Waschsauger, der sich für diesen Zweck einigt. Es handelt sich um einen Hartbodenreiniger, der für Laminat, Parkett oder Linoleum geeignet ist. Dieser Waschsauger entfernt dabei trockenen Schmutz, aber auch Flüssigkeiten, sodass er in allen Bereichen punktet. Meistens haben solche Modelle eine Blasfunktion, sodass auch Laub von der Terrasse geblasen werden kann. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass man an diesen Hartbodenreiniger ein bestimmtes Elektrowerkzeug anschließen kann und es dann für einen vollkommen anderen Zweck zu benutzen.

Wo kann ich einen Waschsauger leihen?

Wenn Sie einen Waschsauger nur einmal jährlich benutzen wollen, dann lohnt sich der Kauf in der Regel nicht. Es ist dann besser, sich für das Ausleihen eines solchen Geräts zu entscheiden. In einem Baumarkt finden Sie dann passende Geräte, die Sie für weniger Geld ausleihen können. Da ein Waschsauger sehr viel kosten kann, lohnt es sich eigentlich nicht, sich ein solches Gerät zu kaufen und es dann selten zu benutzen. Sie können dann auch in einem Baumarkt fragen, ob sie welche zur Verfügung stellen.

Fazit zur Waschsauger Test – Übersicht

Vor allem in Wohnungen mit starken Verschmutzungen können Waschsauger häufig eine gute Alternative zu normalen Staubsauger oder Saugrobotern sein. Viele Modelle werden heutzutage zu bezahlbaren Preisen angeboten. Trotzdem ist der Staubsauger normalerweise etwas günstiger.

Für Personen, die regelmäßig eine gründliche Reinigung des Hartbodens in der Wohnung durchführen möchten, ist ein Waschsauger besonders hilfreich. Um den optimalen Sauger für die eigenen Bedürfnisse zu finden, ist das vorherigen studieren von einigen Waschsauger Tests sinnvoll. Vor allem die Saugleistung, die Verarbeitung und das Preis- Leistungsverhältnis sind wichtige Punkte bei einem hilfreichen Waschsauger Test.