Skip to main content

Fensterputzroboter Test-Übersicht, Vergleich und Kaufberatung 2018/2019

Ein Roboter ist eine programmierbare Maschine, die dem Menschen helfen soll, unterschiedlichste Aufgaben zu erfüllen. Der Autoproduzent General Motors (USA) setzte die Robotertechnik erstmals in den 1960er Jahren industriell ein. Mittlerweile ist die Technik weit fortgeschritten und uns begegnen Roboter fast überall im täglichen Alltag. Eines ist gleichgeblieben: Der Roboter hilft und entlastet den Menschen, wie beispielsweise die Fensterputzroboter.

Der Begriff „Roboter“ stammt aus dem Tschechischen und hat eine ähnliche Bedeutung, wie “Sklave“. Passt irgendwie, oder?

Die aktuellen top 7 Bestseller für Fensterputzroboter (inklusive Zubehör) im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
Sichler Haushaltsgeräte Haushaltshelfer: Intelligenter Fensterputz-Roboter PR-030 V2 (Fenster Robot)
  • Der praktische Helfer reinigt die Scheiben automatisch • Perfekt für Wintergarten, Schaufenster, Terrassenfenster und Balkonfenster • Für jede Glasdicke geeignet
  • Perfekt für Wintergarten, Schaufenster, Terrassenfenster und Balkonfenster • Intelligente Sicherheit: sensorgesteuerte Hindernis-Erkennung, Sicherungsseil, Anti-Fall-Algorithmus, 30 Minuten Notstrom-Akku • Auto-Finish: stoppt nach getaner Arbeit automatisch • Reinigungsgeschwindigkeit: 0,25m²/Min. • Anschluss-Kabellänge 5 m (4 m + 1 m vom Netzteil zur Steckdose)
  • Sauberkeit auch an Dachfenstern mit leichter Schräge • Für jede Glasdicke geeignet • Bequem abnehmbare, waschbare Reinigungspads • Leistung: 90 Watt • Maße: Roboter 29 x 15 x 12,5 cm, Sicherungsseil 4,5 m, Gewicht: 900 g
Bestseller Nr. 2
Mamibot W120-T Fensterroboter Automatischer Fensterputzer Fenstersauger Glasreinigungssroboter Robotics Fensterputzroboter, flexible und sichere Reinigung, Fernbedienung, App-Steuerung
  • Einfache Bedienung. Drei Möglichkeiten, Mamibot W120-T zu bedienen: Tastenbedienung , Bedienung über Fernbedienung in einem Umkreis von 15 Metern , Bedienung über Mamibot App (iGLASSBOT) für iOS und Android.
  • Effizienz durch künstliche Intelligenz. Mamibot iGLASSBOT W120-T kann einen Quadratmeter in etwa zwei Minuten reinigen. Während der Reinigung bewegt es sich entweder im Z-Modus oder im N-Modus. Dank künstlicher Intelligenz (KI-Technologie) berechnet es die ideale Reinigungsroute und wechselt automatisch zwischen den Navigationsmodi. Dank seiner Höhe von nur 8,5 cm kann der Fensterputzer auch schwer zugängliche Bereiche erreichen.
  • W120-T Kann auf verschiedenen Oberflächen verwendet werden Mehr als nur ein Fensterreinigungsroboter Der Mamibot-Fensterputzroboter kann auf verschiedenen Oberflächen wie Glas, Fliesen und sogar Holz eingesetzt werden. Mehrere Sensoren schützen den Roboter vor dem Herunterfallen von rahmenlosen Fenstern oder Tischplatten
Bestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 4
Sichler Haushaltsgeräte Fenstersaugroboter: Profi-Fensterputz-Roboter mit Vibrationsreinigung und Fernbedienung (Fensterreinigerroboter)
  • Reinigt 0,21 m²/Min. • Gründliche Reinigung mit Vibration • Sensoren für Kanten und Hindernisse • Intelligentes Automatik-Programm • Mehrfache Absturzsicherungen • Waschbare Mikrofaser-Pads
  • Intelligenter Fensterputz-Roboter PR-050 • Vibrationsreinigung für besonders gründliche Reinigungsergebnisse • Auto-Finish: stoppt automatisch nach vollständiger Reinigung • Absturzsicherung mit Saugnapf und langem Sicherungs-Seil • Langes Anschlusskabel: bis zu 5 m (2,4 m ab Netzteil, zusätzlich 1,5 m Anschlusskabel-Verlängerung, 1,1 m Zuleitung zum Netzteil) • Leistung: 75 Watt • Material Wischtücher: 80 % Polyester, 20 % Nylon
  • Reinigt selbstständig Fenster, Dachschrägenfenster, Glastüren, Duschwände, Spiegel, Fliesen u.v.m. ab 50 x 50 cm • Hält durch Unterdruck an der Scheibe • 2 Betriebsmodi: vertikale oder horizontale Reinigungsrichtung • Wiederverwendbare Mikrofaser-Reinigungstücher mit Klett-Befestigung: bequem wechseln und einfach waschen • LED-Kontroll-Leuchten, Ein/Aus-Schalter und Handgriff
Bestseller Nr. 5
ECO-DE Fensterputz-Roboter WINCLEAN, Fensterreiniger, 3 Programme, inkl. 12 Mikrofasertücher
  • 3 automatische Reinigungsprogramme für Ihre Fenster. Reinigung aus jeder Position möglich.
  • Intelligenter ECO-DE-Roboter für die Reinigung und Trocknung von Glasoberflächen.
  • Sicherheitssystem mit Fallsicherung (Anti-Absturz).
AngebotBestseller Nr. 6
Sichler Haushaltsgeräte Fensterputzroboter: Intelligenter Profi-Fensterputz-Roboter PR-041 V3 mit Fernbedienung (Fensterreinigungsroboter)
  • Reinigt schnell: 0,41 m²/Min. • Laser-Sensor für rahmenlose Fenster • Reinigt Glas, Kacheln u.v.m. • Intelligentes Auto-Programm • Mehrfach gegen Absturz gesichert • Waschbare Mikrofaser-Pads
  • Intelligenter Fensterputz-Roboter: reinigt selbstständig Glas jeder Breite, Fenster in Dachschrägen, Kacheln u.v.m. • AI-Technologie berechnet automatisch Putzwege und erkennt Kanten • Auto-Finish: stoppt automatisch nach getaner Arbeit • Hochsicherheits-Seil mit Karabiner: hält 150 kg, Länge: 4,5 m • Leistung: 72 Watt • Stromversorgung: LiPo-Akku mit 14,8 V, Laden und Betrieb per 230-V-Netzteil (Euro-Stecker), Kabellänge: insgesamt 5 m
  • Reinigungsgeschwindigkeit: 0,41 m²/Minute, bewegt sich 12 cm/Sekunde • Laser-Sensor erkennt Hindernisse: putzt auch rahmenlose Fenster • Anti-Absturz-Algorithmus • Je 3 Mikrofaser-Pads zum Reinigen (100 % Polyester) und Polieren (75 % Polyester, 25 % Nylon): bequem wechseln und einfach waschen • Lautstärke: 64 dB • Maße: 24 x 10 x 24 cm, Gewicht: 1,2 kg
AngebotBestseller Nr. 7
Ecovacs Robotics Winbot 950 Fensterputzroboter, flexible und sichere Reinigung, Fernbedienung, 75 Watt, weiß
  • Leicht zu bedienen: Mit nur einem Knopfdruck wird die vier-Stufen-Reinigung des Winbot 950 gestartet
  • Doppelt abgesichert, auch beim Stromausfall: Mit Backup-Batterie und Sicherheitssystem ist der Winbot 950 auch in Ausnahmefällen gesichert
  • Flexibel einsetzbar auf allen Fenster- und Glasarten (gerahmt, ungerahmt, matt, beschichtet). Lokaler Service ist kostenlos verfügbar

Anzeige/ Letzte Aktualisierung am 18.11.2019  / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die leidige Hausarbeit: Fensterputzen

Fensterputzen ist für viele Menschen eine lästige Qual – die erledigt werden muss. Und dann auch noch von außen und innen reinigen. Man sprüht, wischt, zieht ab, sprüht nach, wischt nach, zieht erneut ab. Und am Ende scheint die Sonne durch das Fenster und überall sind Streifen und Schlieren zu sehen. Mittlerweile gibt es viele Hilfsmittel, die die Arbeit erleichtern und das Ergebnis verbessern sollen: spezielle Tücher, Reiniger, Fenstersauger – helfen die wirklich? Noch etwas unbekannt in Deutschland sind Fensterputzroboter, die autonom arbeiten und eine perfekte Lösung bieten.

Was ist ein Fensterputzroboter?

Der Fensterputzroboter übernimmt für den Menschen die Reinigung der Fensterscheiben. Wir Deutsche sind wenig experimentierfreudig und gelten beim Einsatz von neuen Technologien als „etwas konservativ“. So ist das bei den Fensterputzrobotern, die von einem exotischen Hauch umgeben sind. Dabei ist die Nutzung kinderleicht. Einfach auf die Scheibe setzten und starten. Über Sensoren erkennt er die Scheibe und reinigt sie autonom, in dem er die gesamte Fläche abfährt und putzt. Streifenfrei und sauber.

Wie funktioniert ein Fensterputzroboter?

An der Unterseite ist der Roboter mit Gummilippen und einem Mikrofasertuch ausgestattet. An den Außenseiten befinden sich Sensoren, die die Fensterecken lokalisieren. Der Fensterputzroboter ist an jeder beliebigen Stelle des Fensters aufsetzbar. Er sucht autonom eine Ecke und fährt in vertikaler und/oder horizontaler Ebene die Fensterfläche ab. Dabei liegt das Mikrofasertuch, mit leichtem Druck, auf die Scheibe und reinigt die gesamte Fläche. Je nach Ausstattung reinigt der Roboter die Fensterkanten des Rahmens mit.

Fensterputzroboter im Test:

Wie kommt das Gerät auf die Scheibe?

Hierfür sind drei Techniken zu unterscheiden:

  • Aufsatz mit Magneten:Der Fensterputzroboter besteht aus zwei Teilen, die beidseits der Scheibe mittels eines Magneten zusammen zu führen sind. Diese Technik ist antiquiert, hat den Vorteil, dass der Roboter beide Scheibenseiten gleichzeitig reinigt (Zeitersparnis). Wegen der Stärke des Magneten ist es (fast) unmöglich, dass der Roboter von der Scheibe fällt. Nachteilig sind die komplizierte Montage und Demontage des Gerätes von dem Fenster, die beidseitig erfolgen muss.
  • Befestigung durch Vakuum:Der Fensterputzroboter erzeugt selbstständig, beim Ansetzen auf der Scheibe, einen Unterdruck, der ihn an die Scheibe zieht. Der Roboter sitzt fest, so dass man ihn nicht mit der Hand lösen kann – hierzu ist vom Nutzer das Gerät abzuschalten. Im Gegensatz zur Magnettechnik ist die gleichzeitige Außen- und Innenreinigung des Fensters nicht möglich. Um das Vakuum aufrecht halten zu können, darf ein Einsatz nur auf glatten Flächen erfolgen. Fliesen mit Fugen unterbrechen das Vakuum und lassen das Gerät von der Scheibe fallen.
  • Befestigung durch Luftansaugtechnik:Durch ein Luftansaugen, aus vielen Düsen, lässt sich der Fensterputzroboter einfacher einsetzen, als mit der Vakuumtechnik. Unebenheiten, Fugen oder kleinere Löcher werden ignoriert und der Roboter reinigt weiter. Das erlaubt die zusätzliche und mühelose Reinigung von Fliesenwänden, Türen oder gefrostetem Glas. Die Luftansaugtechnik zieht den Roboter nicht so fest an die Fläche, wie durch Vakuum. Deshalb lässt sich das Gerät während des Betriebes von der Scheibe lösen und an einer anderen Stelle neu ansetzen.

Vakuum- und Ansaugpumpe funktionieren durch elektrischen Strom. Fällt der Strom aus, fehlt der Unterdruck zum Halten und das Gerät stürzt zu Boden. Um dies zu verhindern sind Fensterputzroboter mit einer Sicherheitsbatterie ausgestattet, die bei Stromausfall für 20-30 Minuten den Ansaugdruck sicherstellen und einen Sturz verhindern. Ebenso gibt es Sicherheitsseile, die ein fallendes Gerät abfangen.

Wie erfolgt der Betrieb des Fensterputzroboters?

Die meisten Fensterputzroboter sind mit einem Netzteil plus Kabel ausgestattet. Das mitgelieferte Kabel hat in der Regel eine Länge von fünf Metern. Wem das nicht ausreicht, kann im Zubehör eine Verlängerung kaufen. Der eingebaute Akku dient der Notstromversorgung bei Stromausfall, um einen Absturz des Gerätes zu verhindern. Es ist ratsam, vor dem Betrieb, den Akku aufzuladen, um die volle Leistung sicherzustellen.

Alternativ sind Fensterputzroboter mit Akku-Betrieb erhältlich. Sie haben eine maximale Laufzeit von 45 – 90 Minuten, bevor sie ans Ladegerät müssen. Während der Aufladung ist eine Reinigung ausgeschlossen. Der Einsatz von Akku-Robotern ist bei kleinen Flächen sowie Bereichen, an denen eine Kabelverlegung nicht möglich ist, sinnvoll.

Wie erfolgt die Glasreinigung?

Man setzt den Roboter auf die Scheibe und startet das Gerät. Die Ansaugpumpe sorgt für einen festen und sicheren Halt. Die Fortbewegung erfolgt durch Gummiketten oder -räder. Es ist egal, an welcher Stelle das Gerät aufsetzt, denn die seitlichen Sensoren suchen zuerst den Rand der Fensterscheibe als Startpunkt. Jetzt zieht der Fensterputzroboter selbstständig seine Bahnen in horizontaler oder vertikaler Richtung. Bei einigen Geräten sind beide Richtungen (via Fernbedienung) wählbar. Die sich auf der Unterseite befindlichen Fließtücher reinigen durch leichten Druck die Scheibe. Je nach Verschmutzung können die Tücher mit Wasser oder Fensterreiniger befeuchtet werden.

Was gibt es noch zu beachten?

Wichtig ist die Befestigung des Sicherungsseils, egal, über welche Ansaugtechnik der Roboter verfügt. Wenn es nicht zur Serienausstattung zählt, sollten Sie sich eins im Zubehör besorgen. Es dient der Absturzsicherung des Fensterputzroboters und ist am Fensterrahmen zu befestigen.

Kommt es zu einem Stromausfall oder wird versehentlich das Kabel aus der Steckdose gezogen, bleibt der Ansaugdruck, durch den Notstromakku, nur wenige Minuten aufrecht gehalten. Es droht der Absturz des Gerätes, was den Roboter beschädigen oder zerstören könnte. Wichtiger ist zu wissen, dass ein Absturz, bei einer Außenreinigung in oberen Etagen, viel größere Schäden (an Menschen) verursachen kann.

Muss der Fensterputzroboter gereinigt werden?

Ja, das muss er, wenn die Fenster sauber sein sollen. Bitte beachten: Vor jeglicher Reinigung ist der Netzstecker aus der Steckdose zu ziehen.

  • Reinigen der Mikrofasertücher:Schmutzige Lappen machen nicht sauber. Dieses Prinzip gilt bei der Handwäsche und der Fensterreinigung via Roboter. Die Mikrofasertücher nehmen den Hauptschmutz auf. Zu einem gewissen Zeitpunkt sind sie vollgesogen und hinterlassen Putzstreifen. Deshalb ist nach jeder Fensterreinigung das Tuch zu wechseln. Bei starken Verschmutzungen (beispielsweise Pollenflug) ist ein häufigerer Ersatz sinnvoll. Die Fasertücher lassen sich mit der normalen Hauswäsche bei 40° waschen und mehrfach verwenden.
  • Reinigen der Gummilippe:Die Gummilippe zieht, wie das Reinigungstuch, während der gesamten Reinigung über die Glasfläche. Dabei nimmt sie Schmutz und Rückstände auf und hinterlässt gerne Schlieren. Nach dem Reinigungseinsatz ist das Gummi mit einem weichen, feuchten Tuch vorsichtig abzuwischen.
  • Reinigen der Sensoren:Trockene und feuchte Verschmutzungen können die Funktion der sensiblen Sensoren beeinträchtigen. Sie legen sich wie eine Schicht darüber und verhindern die „Sicht“. Bitte vorsichtig, ohne Druck mit einem weichen Tuch abwischen.
  • Reinigen des Unterbodens und der Antriebsketten/-reifen:Hier sammelt sich Schmutz und Ablagerungen an, die nach der Fensterreinigung mit einem feuchten Tuch zu entfernen sind. Bei der Reinigung des Antriebs empfiehlt es sich, den Motor zu starten, damit sich die Ketten/Reifen drehen. Ohne viel Druck reinigen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Fensterputzroboters?

Die Entwicklung des Fensterputzroboter erfolgte, um dem Menschen das leidige Fensterputzen abzunehmen. Er erledigt nahezu alles von allein und nimmt dem Benutzer viel Arbeit ab. Doch vieles, was gute Seiten hat, weist auch negatives auf:

Der Fensterputzroboter hat folgende Vorteile: Er …

  • erledigt autonom die Fensterreinigung
  • erspart dem Nutzer viel Arbeitszeit
  • reinigt auch Spiegel, Türen, Duschkabinen und Fliesen
  • kann auf Schrägen und Kopf über im Wintergarten putzen
  • putzt systematisch Bahn für Bahn – ohne Streifen
  • eignet sich für großflächige Gewerbefenster – erspart kostenintensive Fremdfirmen
  • reinigt, bei Vakuum- oder Ansaugtechnik, 2- oder 3fach Verglasung

Der Fensterputzroboter hat folgende Nachteile: Er …

  • kostet in der Anschaffung einmalig Geld und verbraucht Strom
  • für starken Schmutz (Vogeldreck) reicht die Reinigungsleistung nicht aus
  • kann nicht auf nassen Fenstern eingesetzt werden
  • Bruch- oder Verletzungsgefahr durch Absturz bei unterbliebener Sicherung
  • Ältere Modelle können Kratzer verusachen

Was sollte ich beim Kauf eines Fensterputzroboters beachten?

Der Kauf eines Fensterputzroboters ist keine finanzielle Herausforderung oder reißt tiefe Lücken in ein familiäres Budget. Natürlich kostet ein solches Gerät Geld – nicht so viel, wie die meisten annehmen. Zudem gibt es günstige Finanzierungsnagebote. Doch, bevor man sich zum Kauf eines Fensterputzroboters entscheidet, sollten nachstehende Punkte beachtet werden:

Wann ist der Einsatz Fensterputzroboters sinnvoll?

Grundsätzlich ist der Einsatz eines Roboters sinnvoll, da er dem Menschen Zeit spart. Besonders empfehlenswert ist er,

  • wenn es um die Sicherheit geht. Bei hoch gelegenen oder schwer zugänglichen Fenstern (Dachschrägen) nimmt der Roboter ein menschliches Risiko auf sich.
  • bei großflächigen, gewerblichen Fenstern, die eine regelmäßige Reinigung erfordern. Schmutzige Schaufenster locken keinen Kunden an – gewerbliche Profiputzer sind teuer
  • bei Altbauten, da alte Fensterkonstruktionen eine Begehung, aus statischen Gründen, nicht mehr gefahrlos zulassen
  • wenn Berufstätige den Anspruch auf saubere Fenster äußern, aber nicht die zeitliche Flexibilität haben, in Eigen- oder Fremdregie eine Fensterreinigung zu organisieren
  • bei sogenannten Fensterputzmuffeln, solchen Menschen, die lieber eine schmutzige Scheibe akzeptieren, als selbst Hand anzulegen
  • wenn Kleinkinder oder Haustiere im Haus sind, die die Scheiben regelmäßig und schneller verschmutzen
  • wenn auch großflächige Abtrennungen (Dusche, Spiegel, Fliesen) zu reinigen sind
  • wenn der Nutzer die eingesparte Fensterputzzeit mit seinen Lieben verbringen möchte

Wo liegen die Vor- und Nachteile, einen Fensterputzroboter online zu kaufen?

Mittlerweile sind über 95 % der Internetnutzer auch Online-Käufer. Und das nicht ohne Grund. Kaufen via Internet ist bequem, zeitunabhängig und (bei seriösen Verkäufern) risikolos mit Rückgaberecht und Kaufpreiserstattung.

Beim Kauf von Fensterputzrobotern ergeben sich im Internetkauf konkrete Vorteile:

  • Der potenzielle Käufer hat zu Hause alle Möglichkeiten, sich zu informieren und seinen Bedarf zu definieren. Das Net bietet auf zahlreichen Plattformen Informationen und Hilfestellungen über ein konkretes Produkt und Alternativen.
  • Verschiedene Modelle sind, ohne großen Aufwand, hinsichtlich Preis und Qualität vergleichbar.
  • Zahlreiche Verbrauchertests unterstützen die Entscheidungsfindung.
  • Der Kauf über das Internet ist sicherer geworden und der Service ist gut.

Mögliche Nachteile beim Internetkauf sind:

  • Es gibt leider schwarze Schafe unter den Anbietern.
  • Die persönliche Beratung entfällt; der Kunde muss sich in Eigenregie informieren.
  • Vorführaktionen gibt es per Video und nicht live.
  • Es gibt Lieferzeiten und es können Versandkosten anfallen

Welcher Fensterputzroboter eignet sich für einen Wintergarten?

Ein Wintergarten ist viel mehr, als ein Anbau am Haus. Er ist eine Erweiterung von Lebensraum und -qualität, bringt viel Licht und Idylle. Perfekt, wenn da nicht die schmutzigen Fenster wären. Für einen Fensterputzroboter ist das kein Problem. Zu beachten ist folgendes:

Der Wintergarten besteht aus Seiten- und Dachfenster, jeweils Innen- und Außenseite. Die Seitenteile werden vertikal, wie jedes Hausfenster, gereinigt. Problematischer sind die Dachfenster. Hier muss der Fensterputzroboter diagonal oder über Kopf arbeiten und darf nicht herunterfallen. Er muss fest an der Scheibe haften – deshalb empfiehlt sich für diese Arbeit die Vakuumtechnik eher als die Ansaugtechnik. Gleiches gilt auch für den Außenbereich. Fensterputzroboter mit Ansaugtechnik sind etwas einfacher zu handhaben – dafür sorgt das Vakuum für einen besseren Halt.

Je nach Größe und Höhe des Wintergartens empfiehlt sich ein Putzroboter mit Kabelantrieb. Sollte der fünf Meter lange Standard nicht ausreichen, bietet sich der Kauf einer Verlängerung (bis zehn Meter) an. Akku betriebene Geräte haben keine störenden Kabel – dafür aber nur eine Arbeitsdauer von 45 – 90 Minuten. Danach erfolgt ein längerer Ladeprozess. Kabelbetriebene Geräte arbeiten, bis der Strom fließt. Nach Fertigstellung geben sie einen Signalton ab. Wenn man sie nicht abschaltet, fangen sie wieder von vorne an zu putzen.

Bei größeren Wintergärten ist die Reinigungsleistung von Interesse. Je höher die Leistung, desto geringer ist die benötigte Zeit. Durchschnittliche Geräte benötigen zwischen 2,5 bis 4 Minuten pro Quadratmeter.

AngebotBestseller Nr. 1
Sichler Haushaltsgeräte Haushaltshelfer: Intelligenter Fensterputz-Roboter PR-030 V2 (Fenster Robot)
  • Der praktische Helfer reinigt die Scheiben automatisch • Perfekt für Wintergarten, Schaufenster, Terrassenfenster und Balkonfenster • Für jede Glasdicke geeignet
  • Perfekt für Wintergarten, Schaufenster, Terrassenfenster und Balkonfenster • Intelligente Sicherheit: sensorgesteuerte Hindernis-Erkennung, Sicherungsseil, Anti-Fall-Algorithmus, 30 Minuten Notstrom-Akku • Auto-Finish: stoppt nach getaner Arbeit automatisch • Reinigungsgeschwindigkeit: 0,25m²/Min. • Anschluss-Kabellänge 5 m (4 m + 1 m vom Netzteil zur Steckdose)
  • Sauberkeit auch an Dachfenstern mit leichter Schräge • Für jede Glasdicke geeignet • Bequem abnehmbare, waschbare Reinigungspads • Leistung: 90 Watt • Maße: Roboter 29 x 15 x 12,5 cm, Sicherungsseil 4,5 m, Gewicht: 900 g
Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
Ecovacs Robotics Winbot 950 Fensterputzroboter, flexible und sichere Reinigung, Fernbedienung, 75 Watt, weiß
  • Leicht zu bedienen: Mit nur einem Knopfdruck wird die vier-Stufen-Reinigung des Winbot 950 gestartet
  • Doppelt abgesichert, auch beim Stromausfall: Mit Backup-Batterie und Sicherheitssystem ist der Winbot 950 auch in Ausnahmefällen gesichert
  • Flexibel einsetzbar auf allen Fenster- und Glasarten (gerahmt, ungerahmt, matt, beschichtet). Lokaler Service ist kostenlos verfügbar
AngebotBestseller Nr. 4
ECOVACS Robotics WINBOT X Fensterputzroboter - kabellos, flexibel und sicher, mit Fernbedienung, Weiß
  • Mehr Flexibilität mit einem kabellosen Roboter
  • Umfangreiches Reinigungsverfahren und Tiefenreinigungsmodus für beste Ergebnisse
  • Einzigartiges, extra sicheres Haltesystem.Betriebszeit: 50 min
AngebotBestseller Nr. 5
Sichler Haushaltsgeräte Fensterputzroboter: Profi-Fensterputz-Roboter mit Sprüh-Funktion, Bluetooth, App-Steuerung (Fensterreinigungsroboter)
  • Auch für rahmenlose Fenster, Kacheln u.v.m. • Berechnet automatisch und intelligent Putzwege • Reinigt pro Minute 0,41 m² Fläche • Reinigungsmittel-Sprühfunktion für bis zu 50 m² • Erkennt Hindernisse und Kanten • Notstrom-Akku und Sicherheitsseil gegen Absturz
  • Reinigt selbstständig alle glatten Flächen: Fenster auch in Dachschrägen sowie große Glasflächen, Kacheln u.v.m. • Tank mit Sprühfunktion für Reinigungsmittel: 40 ml, für bis zu 50 m² • Laser-Sensor erkennt Kanten und Hindernisse: ideal auch für rahmenlose Fenster • Einfache Steuerung per Fernbedienung, benötigt 2 Batterien Typ AAA / Micro (bitte dazu bestellen) • Handgriff für bequemes Platzieren auf Oberflächen und für Transport
  • Reinigungsgeschwindigkeit: 0,41 m²/Minute, bewegt sich 12 cm/Sekunde • Auto-Finish: stoppt automatisch nach getaner Arbeit • Hochsicherheits-Seil mit 4,5 m Länge und Karabiner: hält 150 kg • Bluetooth für kabellose Verbindung zu Smartphone und Tablet-PC • Ein/Aus-Schalter sowie LED-beleuchtete Play/Pause-Taste: signalisiert Betriebsmodus und leerlaufenden Notstrom-Akku (z.B. bei Stromausfall) • Leistungsaufnahme: 72 Watt

Anzeige/ Letzte Aktualisierung am 18.11.2019  / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gibt es einen Fensterputzroboter Test von Stiftung Warentest?

Bis jetzt hat Stiftung Warentest selbst noch keinen Fensterputzroboter Test durchgeführt (Stand: 25.9.2018). Dafür hat sich aber die schweizer Partnerorganisation Ktipp Fensterputzroboter genauer angeschaut. Die Ergebnisse des Fensterputzroboters waren hierbei sehr durchwachsen. Der Fensterputzroboter Testsieger hatte lediglich die Note “Genügend”. Zum Testsieger wurde das Modell Hobots HB 268 gekührt. Diese konnte im Test die Scheiben vollständig reinigen. Dafür war er jedoch relativ langsam.

Die Fensterputzroboter Tests und Informationen finden Sie hier:

Lohnt der Kauf eines Fensterputzroboters?

Ein klares JA, denn

  • für Fensterputzmuffel ist der Putzroboter wie ein Hauptgewinn im Lotto. Aufsetzen, starten, zurücklehnen und zuschauen, wie die Technik die Arbeit übernimmt.
  • Menschen, denen Hektik und Stress als ständige Begleiter nahestehen, bringt der Fensterputzroboter ein bisschen Ruhe. Denn die ersparte Zeit kann, abhängig von der Fensterfläche, mehrere Stunden lang sein.
  • älteren und erkrankten Personen, denen die Bewegung nicht mehr leicht fällt, nimmt der Putzroboter die Fensterreinigung ab.

Ein JA, aber

  • gilt für Menschen, die hundertprozentige Sauberkeit wünschen. Fensterputzroboter reinigen gut und streifenfrei – pingelige Personen werden mit der Leistung nicht immer zufrieden sein.
  • Personen, denen gleichbleibende Motorengeräusche nerven, sollten den Raum verlassen. Fensterputzroboter sind nicht laut (55 dB bis 70 dB) – sensible Ohren nehmen die Laute wahr.

Ein Nein für alle,

  • die Fensterputzen lieben und Bewegung schätzen.
  • die kein Geld investieren möchten.
  • denen die aktuelle Stromrechnung, ohne Fensterputzroboter, zu hoch ist.

Fazit zur Fensterputzroboter Test-Recherche

Fensterputzroboter sind eine sinnvolle Innovation. Sie sind in der Lage, selbstständig Glasscheiben und andere glatten Oberflächen zu reinigen. Sie sind nicht perfekt und stoßen bei starken Verschmutzungen an ihre Grenzen. Die Investition hält sich in Grenzen – der Preis richtet sich nach Marke und Ausstattung. Jeder, der an einen Fensterputzroboter interessiert ist, kann sich auf zahlreichen Internetseiten informieren. Zudem gibt es eine Vielzahl von Testberichten.