Skip to main content

ECOVACS ROBOTICS DEEBOT OZMO 930 – Bodenreinigungsroboter mit intelligenter Navigation, Wischsystem mit OZMO-Technologie

489,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 16, 2018 4:47 am
Typ
Leistung45 Watt
Lautstärke65 Dezibel
Akkulaufzeit110 Minuten
Wischfunktion
Feinstaubfilter
Appsteuerung
Programmierbare Startzeiten

ECOVACS ROBOTICS DEEBOT OZMO 930 Vorteile:

  • Steuerung per App möglich
  • Vergleichsweise gute Wischfunktion
  • Erstellt eine virtuelle Karte des Hauses
  • Durch virtuelle Wände lassen sich Bereiche in der Wohnung abgrenzen
  • Auch für größere Wohnungen geeignet
  • Lange Akkulaufzeit

Nachteile des ECOVACS ROBOTICS DEEBOT OZMO 930:

  • Einrichtung der App und Verbindung mit Wlan Modul recht umständlich
  • Hoher Preis

Ecovacs Robotics DEEBOT OZMO 930

Der Bodenreinigungsroboter von Ecovacs vereint zwei Reinigungstechnologien miteinander. Er verfügt über ein Saug- und Wischsystem und kann aufgrund der elektronisch gesteuerten Wasserpumpe nass wischen. Steuern und bedienen lässt er sich einfach über die Ecovacs App. Hiermit wird die Navigation, die Reinigungszeit und Reinigungsart festgelegt. Mithilfe der Smart Navi Technologie wird eine interaktive Karte erstellt, die eine einwandfreie Navigation gewährleisten soll. Etwaige Firmware-Updates werden schnell und kabellos über WLAN direkt auf den Roboter geladen. Der OZMO 930 verfügt zudem über eine automatische Erkennung von Teppichen, die entsprechend mit doppelter Saugkraft gereinigt werden.

Inbetriebnahme des DEEBOT OZMO 930 Saugroboters

Der Roboter ist bei der Lieferung ordentlich verpackt, sodass der Laserturm und die Bumper keinen Schaden nehmen können. Beim Auspacken lässt sich die hochwertige Verarbeitung bereits gut erkennen und der Roboter wird mithilfe eines Android- oder iOS-Gerätes in wenigen Minuten eingerichtet. Hierfür ist ein WLAN Netzwerk nötig, über das sich das Gerät verbindet und anschließend steuern lässt. Nach der ersten Einrichtung benötigt der frisch gelieferte Deebot OZMO 930 etwa vier Stunden Ladezeit, in denen die Räumlichkeiten für die erste Fahrt vorbereitet werden können.

Zum Laden wird eine entsprechende Ladestation mitgeliefert, die allerdings an einer Wand platziert werden sollte, da sie relativ leicht ist und vom Saugroboter beim Andocken verschoben werden kann. Der verbaute Li-Akku soll rund zwei Stunden durchgehenden Betrieb gewährleisten. Dabei erfolgt die Aufladung automatisch, sodass bei geringer Akkuspannung die Ladestation selbstständig angefahren wird.

Erste Justierung

Zur ersten Fahrt wird über die App die Tast „AUTO“ betätigt und der OZMO fährt automatisch aus der Ladestation. Mithilfe des Laserturms werden nun alle Räumlichkeiten gescannt und auf der interaktiven Karte gespeichert. Dieser Vorgang ist gut über die App zu verfolgen. Zur Navigation stehen ihm Infrarotsensoren, Absturzsensoren und die Hinderniserkennung zur Verfügung. Sobald der Deebot das Zuhause erfasst hat, plant er automatisch die Reinigungswege, die am effizientesten sind.

Anschließend kann frei entschieden werden, welche Bereiche nicht gereinigt werden sollen. Hierzu lassen sich Begrenzungen definieren, die der DEEBOT OZMO bei der Reinigung ausschließt. Durch eine Mapping-Funktion ist es ebenfalls möglich, stark frequentiere Teile des Zuhauses häufiger säubern zu lassen als andere.

Alltäglicher Betrieb

Im normalen Betrieb überzeugt der DEEBOT mit einer hervorragenden Leistung. Hier unterscheidet sich dieser durch die reine Saugreinigung oder das Wischen. Beim eigentlichen Saugen unterscheidet der Roboter zwischen harten Böden und Teppichen. Bei diesen erhöht er automatisch die Saugleistung, um auch dort Dreck und Fusseln entfernen zu können.

Auf harten Böden kann zudem nass gewischt werden. Hierfür wird das Wischpad am OZMO 930 angebracht und der 300 ml Wassertank befüllt. Anschließend wischt er ausschließlich die Hartböden und schließt automatisch alle anderen Bereiche aus. Spezielle Sensoren sorgen zudem dafür, dass er automatisch in den Wischmodus wechseln kann oder das Befeuchten des Pads unterbricht. So passt er seine Reinigungsleistung entsprechend den Voraussetzungen immer an.

Sollte dem Reinigungsroboter während der Routine seiner Arbeit die Energie ausgehen, fährt er selbstständig die Ladestation an. Ist er aufgeladen, verlässt er diese wieder und setzt mit der Tätigkeit an der Position an, an der er aufhören musste.

Eine App, um alles zu Steuern

Mit der App für Android- oder iOS-Geräte können alle Funktionen des DEEBOT OZMO 930 gesteuert werden. Hier lassen sich auch benutzerdefinierte Bereiche erstellen, die der Saugroboter anschließend reinigt. Zudem kann hier bestimmt werden, wie oft dieser manuell erstellte Raum gesäubert werden soll. Ebenfalls kann er Zimmern zugeteilt werden, denen er sich ausschließlich widmet.

Über die App lässt sich der DEEBOT selbst von Unterwegs einstellen. So lassen sich Reinigungszyklen einfach den Vorlieben anpassen, ganz ohne Zeitdruck. Selbst der aktuelle Reinigungsstatus lässt sich so einfach überwachen.

Dank der Zeitplanungsfunktion lässt sich der Roboter so managen, dass er die zugeteilten Aufgaben erfüllt, wann diese für sinnvoll erachten werden. Im Fokus der Entwicklung stand hier die Benutzerfreundlichkeit.

Das Navigationssystem

Der DEEBOT OZMO 930 verfügt über eine einwandfreie Navigation und erreicht alle Stellen. Soll er an bestimmten Orten nicht reinigen, lässt sich das über die App sperren. Dabei leistet der Laser eine sehr präzise Arbeit und dank der Optimierung des Reinigungsweges, geht die Säuberung der einzelnen Bereiche flott. Besonders auffällig ist hier, dass sich der Roboter an die Stellen „erinnert“, die er bereits gesäubert hat, was chaotisches Saugen ausschließt.

Einziges Manko hier ist, dass es immer noch Probleme mit dem Speichern der ursprünglich erstellten Karte zu geben scheint. Diese wird von Zeit zu Zeit „vergessen“, sodass die Räumlichkeiten erst wieder „erlernt“ werden müssen. Dies ist aktuell nicht optimal. Soll aber laut Hersteller bald über ein Firmware-Update nachgebessert werden.

Besonderheiten

  • OZMO Technologie für nasses Wischen
  • Smartphone Steuerung
  • Erkennung von Teppichen
  • Vollautomatische Reinigung verschiedener Bodenarten
  • Effiziente Reinigungsplanung
  • Individualisierbare Bereichsreinigung
  • Sprachmeldungen
  • Einfache Bedienung
  • Aktuell werden angelegte Karten manchmal „vergessen“
  • Kein „switchen“ zwischen Stockwerken möglich

Fazit zum DEEBOT OZMO 930 Saugroboter

Der chinesische Hersteller Ecovacs entwickelt und vertreibt seit 2006 Roboter für den Hausgebrauch um den Menschen das Leben einfach zu machen. Mit dem DEEBOT OZMO 930 fällt das bemerkenswert auf. Der qualitativ hochwertige Roboter hält, was er verspricht und wird softwareseitig aktuell stetig verbessert.

Die Kombination aus Trocken- und Nassreinigung macht ihn zu einem praktischen Partner im Haushalt. Aufgrund der verschiedenen Möglichkeiten zur Personalisierung, integriert er sich nahtlos in den alltäglichen Ablauf und lässt sich zudem programmieren. Mit der App steht uns zusätzlich immer ein Überblick und ein Mittel zur Einflussnahme zur Verfügung.

Dabei muss gesagt sein, das diese Qualität natürlich ihren Preis hat. Dafür erhält der Käufer ein absolut innovatives Gerät, das vollautomatisch funktioniert und für eine respektable Leistung sorgt.

Natürlich sind einem Reinigungsroboter auch Grenzen gesetzt, die er aufgrund seiner Möglichkeiten einfach nicht überschreiten kann. Diese sind bei dem vorliegenden Gerät allerdings so minimal, das sie kaum ins Gewicht fallen.

Wer Reinigungsrobotern gegenüber immer skeptisch war, sollte dem Ecovacs DEEBOT OZMO 930 eine Chance geben. Er erledigt seine Aufgaben überaus zufriedenstellend und wird nur durch seine Leistung auffallen.

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


489,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 16, 2018 4:47 am