Skip to main content

Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter

Lästiges Staubsaugen und Wischen ist für viele Haushalte eine Pflicht, die mit einem Saugroboter elegant gelöst werden kann. Während der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter seine Arbeit erledigt, bleibt Zeit für Freizeit und Entspannung. Mit seiner Doppelfunktion als Nasswischer und Trockensauger ist dieser Saugroboter eine echte Arbeitserleichterung. Haushalte mit Allergikern und/oder Haustieren werden die Vorzüge immer sauberer Böden deutlich spüren können.

Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter Test

Der Blaupunkt Bluebot Saugroboter

Vorteile

+ arbeitet eigenständig und kabellos

+ ist programmierbar

+ geeignet für unterschiedlichste Böden

+ saugt und wischt

Nachteile

– Wischfunktion nur ohne Höhenunterschiede

– arbeitet immer bis zum Akku-Ende.

 

Wann lohnt die Anschaffung eines Saugroboters?

Jeder, der nicht gerne saugt und wischt, kann diese unangenehme Arbeit dem Saugroboter überlassen. Haushalte mit Allergikern oder haarigen Haustieren erleben eine neue Qualität der Sauberkeit, die in Abwesenheit erreicht werden kann. Auch eine jederzeit vorzeigbare Wohnung ist Grund für die Anschaffung des Saugroboters. Dieser kann mittels einer Fernbedienung direkt gestartet werden oder arbeitet in einem vorprogrammierten Zeitraum. Man kann, muss aber nicht anwesend sein, wenn das Gerät säubert.

Wie funktioniert der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter?

Die Einheit des Gerätes besteht aus dem Saugroboter und der Ladestation. Diese sollte an beliebiger Stelle innerhalb eines Raumes ausreichend fest platziert sein. Der Saugroboter läuft nach seinen Einsätzen zum Aufladen selbsttätig an die Ladestation. Dabei kann es vorkommen, dass er diese verschiebt und nicht richtig “andockt”. Es empfiehlt sich hier eine leichte Sicherung.

Mit einem Durchmesser von 35 Zentimetern und einer Höhe von 9,5 Zentimetern ist er flach und wendig sogar unter Möbeln, wie Betten oder Sofas. Aufgrund neuester Infrarot-Technologie erkennt er Hindernisse und umläuft diese. Dabei ist zu beachten, dass im Raum verlegte Kabel (etwa von Elektrogeräten) für ihn nicht erkennbar sind. Dies gilt auch für Glastüren oder Tisch- und Stuhlbeine mit einer Breite unter 10 Zentimeter.

Die Saugleistung mit 35 Watt nimmt Schmutz, Haare aller Art, Krümel oder auch Tierstreu über zwei verschiedene Düsen auf. Rotierende seitliche Bürsten “fegen” diesen Schmutz zu diesen Düsen. Dabei erkennt er starken Schmutz und dreht bis zu dessen vollständiger Entfernung auch Extrarunden. Die Laufbahnen des Saugroboters sind vorprogrammiert, wirken vielleicht etwas unkoordiniert, erreichen aber das gewünschte Ergebnis.

Problemloser Umbau vom Saug- zum Wischroboter

Mit wenigen Handgriffen sind Staubauffangbehälter und Wassertank des zum Lieferumfang gehörenden Zubehörs auszutauschen. Jetzt wird nur der Wassertank befüllt (gerne auch mit einer kleinen Menge Reinigungszusatz) und das ebenfalls vorhandene Wischtuch angebracht. Bakterien, Keime und natürlich auch Schmutz verschwinden. Kleine Höhenunterschiede bis etwa 15 mm (Türschwellen, niedrigflorige Teppiche oder dergleichen) überwindet das Gerät problemlos, allerdings nicht mit angebrachtem Wassertank.

Besonderheiten, die der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter mit sich bringt

Zuverlässige Sicherheit bietet das Gerät durch einen Antifallmechanismus. Dieser verhindert den Absturz des Saugroboters an Stufen. Eine Anti-Tangle-Funktion ist gegen Hängenbleiben und Festsetzen vorgesehen. HEPA-Filter reinigen die wieder austretende Luft zu fast 100 % und können jederzeit selbst gesäubert werden. Bakterien, Pollen und andere allergienauslösende Partikel gelangen nicht wieder in den Raum.

Der Saugroboter ist nach etwa 100 Minuten aufgeladen und säubert dann etwa 80 m² Bodenfläche. Dies geschieht mit 59 dB sehr leise, so dass er selbst in der Nacht seine Arbeit verrichten kann. Der Tag beginnt mit einer sauberen und frischen Bodenfläche.

Einzusetzen ist der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter auf jedem harten Bodenbelag, auf Teppichböden und auch losen Teppichen. Er verrichtet seine Tätigkeiten in zwei möglichen Geschwindigkeiten.

 



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *