Skip to main content

Wie viel Strom verbraucht ein Saugroboter?

Alle Elektrogeräte verbrauchen elektrische Energie. Vor allem die klassischen Staubsauger mit 1000 Watt oder mehr Leistung können auf das Jahr gerechnet kostspielig werden. Saugroboter kommen mit deutlich geringerer Saugleistung aus und sind deswegen auch im Stromverbrauch eine Alternative.

Verbraucht ein Saugroboter weniger Strom als ein Staubsauger?

Eines der Hauptargumente für einen Saugroboter ist der Komfortgewinn: Die wöchentliche Grundreinigung entfällt, stattdessen kann der Roboter häufiger und ohne Zutun die Wohnung vom Staub befreien. Aber wie viel Strom verbraucht der Saugroboter im Vergleich? Die Vermutung liegt nahe, dass man den Komfort des autonomen Saugens mit einem erhöhten Stromverbrauch bezahlt. Im Regelfall läuft der Roboter deutlich häufiger, meist drei- bis fünfmal wöchentlich, zudem dauert ein Reinigungsvorgang länger als mit einem Handstaubsauger. Und auch wenn er nicht in Benutzung ist, hängt der Saugroboter ständig in seiner Docking-Station und lädt seinen integrierten Akku. All diese Punkte führen jedoch nicht zwangsläufig dazu, dass mehr Strom verbraucht wird.

Der reale Stromverbrauch eines Saugroboters hängt von der Leistung des Saugmotors, der Häufigkeit der Benutzung sowie der verwendeten Akku-Technologie ab. Je moderner die Technik im Roboter, desto weniger Strom verbraucht er. Auch die Art der Navigation, chaotisch oder systematisch, kann den Stromverbrauch beeinflussen – wenn der Roboter schneller alle Ecken in der Wohnung erreicht, ist der Energieverlust selbstverständlich niedriger. Mit diesen drei Werten (Leistung, Zeit/Häufigkeit und Akku-Technologie) kann der Energiebedarf eines Saugroboters berechnet und mit einem klassischen Handstaubsauger verglichen werden.

Stromverbrauch eines Staubsauger Roboters berechnen – interaktiver Rechner:

©mein-onlinerechner.com

Berechnung des Stromverbrauchs im Betrieb

Eine Beispielrechnung ist schnell gemacht. Durchschnittlich beträgt die Saugleistung eines modernen Roboters zwischen 20 und 45 Watt pro Stunde. Wenn von einer 100 m² großen Wohnung ausgegangen wird, wird der kleine Haushaltshelfer ca. zwei Stunden brauchen, um die Grundfläche zu reinigen. Ohne Tiere und Kinder im Haus muss der Staubsauger nur jeden zweiten Tag aktiv werden. Im Jahr kommt also eine Gesamtreinigungszeit von zwei Stunden mal 182 Tage gleich 365 Stunden zusammen. Der im Betrieb verbrauchte Strom ergibt also bei einer Saugleistung von 45 Watt insgesamt 16,42 Kilowattstunden (kWh). Zum Vergleich: Ein moderner Staubsauger verbraucht bis zu 1500 Watt pro Stunde. Bei wöchentlich einem Reinigungsvorgang mit einer Dauer von einer Stunde beträgt der Energieverbrauch pro Jahr 78 kWh.

Standby-Verbrauch darf nicht vergessen werden

Aber was ist mit dem Standby-Verbrauch? Viele Saugroboter kommen mit einer Ladestation, zu der das Gerät nach erledigter Arbeit zurückkehrt, um aufzuladen. Moderne Akkus basieren entweder auf Nickel-Metallhydrid (NiMH)oder Lithium-Ionen (Li-Ion). Vorteile gegenüber älteren Technologien: Sie besitzen einen hohe Energiedichte bei niedrigem Gewicht, die Selbstentladung ist vergleichsweise gering und sie sind nicht für den berüchtigten Memory-Effekt anfällig. Diese Akku-Technologien sind also ideal für Saugroboter.

Die Docking-Station verbraucht im Standby-Betrieb nur wenige Watt: Während des Saugvorgangs sendet sie ein Signal aus, damit der Saugroboter die Position des Docks bestimmen kann. Beim Laden wird dann die verbrauchte Energie des Akkus aufgeladen. Der reale Stromverbrauch des Docks ist individuell vom Modell abhängig. Richtwerte sind ca. 30 Watt während des Ladevorgangs und ungefähr 4 Watt zur Erhaltung der Ladung. Hochgerechnet auf das Jahr entspricht dies einem Standby-Verbrauch von 27,74 kWh.

Fazit zu den Stromkosten eines Staubsauger Roboters

Insgesamt verbraucht ein moderner Saugroboter 16,42 kWh im Betrieb und 27,74 kWh im Standby. Diese 44 kWh stehen den 78 kWh des klassischen Staubsaugers entgegen – ein Ersparnis von 44 %, die sich natürlich auch auf die Stromrechnung niederschlägt. Ein Saugroboter kann also nicht nur helfen, Ihre Wohnung ohne Aufwand staubfrei zu halten, sondern spart auf lange Sicht sogar bares Geld.

Weitere Informationen und Staubsauger Roboter Tests finden Sie hier bei unseren Vergleichsergebnissen.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *