Skip to main content

Saugroboter mit Kamera – Der ILIFE A8 im Praxistest

399,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: September 22, 2018 10:46 am
Typ
Leistung22 Watt
Lautstärkemaximal 64 Dezibel
Fassungsvermögen Staubbehälter0,3 Liter
Maximale Reinigungsflächebis zu 180m²
Akkulaufzeit160 Minuten
Gewicht2,7 Kilogramm
Wischfunktion
Feinstaubfilter
Appsteuerung
Programmierbare Startzeiten
Höhe72 Millimeter

Der iLife A8 Staubsauger Roboter ist momentan das aktuellste Modell des Herstellers iLife. Er unterscheidet sich von anderen Roboterstaubsaugern vor allem durch die Kamera an der Oberseite und die vergleichsweise flache Bauweise. Mithilfe der Kamera soll der Roboter in der Lage sein, sich zu merken, an welchen Stellen er im Raum schon gewesen ist. Wie gut dies in der Praxis funktioniert und welche Vor- und Nachteile der iLife Saugroboter hat, erfahren Sie hier in unserem Praxistest.

Vorteile

  • intelligente Navigation
  • sehr leise Arbeitsweise
  • ausgewöhnlich lange Akkulaufzeit (bis zu 160 Minuten)
  • flache Bauweise
  • edles Design
  • gute Saugleistung
  • einfache Inbetriebnahme und Bedienung
  • besitzt zwei austauschbare Hauptbürsten und kann daher sowohl zum saugen auf Teppichböden, als auch für Tierhaare eingesetzt werden
  • hat im Test problemlos Türschwellen überwunden

Nachteile

  • der Staubbehälter besitzt aufgrund der flachen Bauweise nur ein relativ geringes Volumen und muss daher häufiger geleert werden
  • keine integrierte Wischfunktion
  • keine Virtual Lightwall im Lieferumfang enthalten
  • die Oberfläche ist anfällig für Staub und Fettflecken

Erster Eindruck und Lieferumafang

Die Verpackung des Roboterstaubsaugers

Der Lieferumfang des iLife A8 Staubsauger Roboters ist recht umfangreich. Folgende Bestandteile sind neben dem Saugroboter an sich enthalten:

  • eine Ladestation
  • zwei Ersatzbürsten
  • Eine Walze mit Bürsten und eine aus Gummi
  • ein zusätzlicher Feinstaubfilter
  • eine Bedienungsanleitung
  • eine Bürste, um den Saugroboter zu reinigen
  • die Ladestation

Beim Auspacken des Roboterstaubsaugers fiel vor allem auf, dass er im Vergleich zu vielen Modellen recht klein ist und ein geringes Gewicht besitzt. Vom Design und der Verarbeitung her wirkt der iLife A8 Roboterstaubsauger recht hochwertig. Er ist fast vollkommen schwarz mit einer glänzenden Oberfläche, die an Klavierlack erinnert. Durch die deutlich sichbare Kamera, die zur Decke zeigt, wirkt er sehr futuristisch.

Der ILIFE A8 Saugroboter Test

Der Lieferumfang des Der ILIFE A8 Saugroboters im Überblick

Der ILIFE A8 Saugroboter im Einsatz

Der ILIFE A8 Saugroboter im Einsatz

Nachdem man den Saugroboter ausgepackt hat, kann man ihn direkt in Betrieb nehmen. Bei meinem Modell war der Akku sogar schon aufgeladen. Beim ersten Start war es etwas überraschend, dass der iLife A8 Staubsauger Roboter sprechen kann. Bei jedem Start und bei der Einstellung unterschiedlicher Saugmodi kündig der Saugroboter also an, was er als nächstes tun wird.

Sehr positiv ist im ersten Moment aufgefallen, dass der iLife A8 Staubsauger Roboter sehr leise arbeitet. Im normalen Saugmodus betrug die Lautstärke auf Hartboden im Test deutich weniger, als 60 Dezibel. Für stärker verschmutzte Flächen wurde in den Saugroboter ein sogenannter “Turbomodus” integriert. Selbst wenn dieser aktiviert ist, wird die Lautstärke nicht höher als 64 Dezibel.

Der ILIFE A8 Staubsauger Roboter im Test

Der iLife A8 Saugroboter wurde in unterschiedichen Kategorien getestet. Besonders die Saugleistung  und eine intelligente Navigation spielten im Test eine Rolle. Darüber hinaus wurden die Bedienbarkeit, die Ausstattung und die Umwelteigenschaften bewertet.

Saugleistung

Um die Saugleistung des ILIFE A8 objektiv testen zu können, wurde er in einem 16qm großen Raum mit unterschiedlichen Verschmutzungen konfrontiert. Der Raum wurde vorher komplett gesäubert und es wurden nacheinander jeweils 20 Gramm Kaffeepulver, Haferflocken, Reiskörner und Sand im Raum verteilt. Der Staubbehälter des Roboters wurde hierbei einmal vor und nachdem Saugdurchgang gewogen, um zu ermitteln, wie viel Schmutz aufgesaugt wurde.

iLife A8 Staubsauger Roboter Bild

Der iLife A8 Staubsauger Roboter wurde im Test unterschiedlichen Schmutzarten ausgesetzt

Im Test hat sich herausgestellt, dass der Saugroboter in seinem normalen Saugmodus die Verschmutzungen nicht in einem Durchgang beseitigen konnte. Dies lag wohl vor allem daran, dass er in diesem Modus die Bereiche im Raum nicht immer mehrmals abfährt und dann schon vorher aufhört zu saugen. Daher habe ich den Test nocheinmal in  der maximalen Saugstufe durchgeführt. Hier war das Saugergebnis schon deutich besser. Bei Sand, Kaffee und Haferflocken hat er allerdings trotzdem zwei Reinigungsdurchgänge benötigt, um alles aufzusaugen. Bei den im Raum verstreuten Reiskörnern waren sogar drei Reinigungsdurchgänge notwendig.

Da es sich sich um recht starke Verschmutzungen handelte, ist dieses Ergebnis für die Praxis allerdings weniger dramatisch, als es sich im ersten Moment anhört. Wenn der iLife A8 Staubsauger Roboter regelmäßig eingesetzt wird, kommen solche Verschmutzungen in den meisten Haushalten vermutlich so gut wie nie vor. Sollte es doch einmal zu einer stärkeren Verschmutzung kommen, so besitzt der Saugroboter noch zusätzlich einen “Spot-Reinigungs Modus”. In diesem Modus saugt der Roboter kreisförmig an einer bestimmten Stelle so lange, bis der komplette Schmutz aufgenommen wurde.

Navigation

Im Staubsauger Roboter Test hat sich der iLife A8 Staubsauger Roboter sehr intelligent in unterschiedlichen Räumen fortbewegt. Er ist kein einziges Mal stecken geblieben und hat auch bei Räumen mit vielen Hindernissen wie Regalen und Stühlen alle Stellen abgefahren. Dank der Federung an den Reifen stellen auch Teppichböden und Türschwellen keine Hindernisse dar.

Wenn man dem Roboterstaubsauger beim reinigen zusieht, hat man das Gefühl, dass er tatsächlich weiß, wo er sich im Raum befindet und wo er schon gewesen ist. Dies erkennt er anhand der Kamera, die auf der Oberseite verbaut wurde und eine Aufnahme der Decke erstellt. Da der Staubsauger Roboter sich nicht mit dem Internet verbinden kann, müssen Sie hierbei auch keine Angst haben, dass die Daten für andere Zwecke genutzt werden.

Nach einem Reinigungsdurchgang fährt der iLife A8 Staubsauger Roboter automatisch zu seiner Ladestation zurück. Im Test hat auch dies immer problemlos funktioniert. Bei größeren Räumen mit vielen Hindernissen kann dies jedoch teilweise einige Minuten dauern.

Saugroboter mit Kamera

Anhand der Kamera auf der Oberseite findet der iLife A8 Staubsauger Roboter sich besser im Raum zurecht

Ausstattung und Funktionen des iLife A8 Staubsauger Roboters

Wer auf der Suche nach einem reinen Saugroboter ist, ist mit dem iLife A8 sehr gut bedient. Im Lieferumfang sind alle wichtigen Dinge enthalten, die für den alltäglichen Einsatz notwendig sind. Im Gegensatz zu anderen Modellen der Marke iLife wie dem iLife A6 oder dem iLife 5vs Pro wird jedoch keine Virtual Wall mitgeliefert und der Saugroboter besitzt keine Wischfunktion.

Dafür sind zwei Haupbürsten bei der Lieferung enthalten. Dies ist vor allem für Besitzer von Haustieren und Wohnungen mit vielen Teppichböden sehr praktisch. Aufgrund der integrierten Bürsten, ist die eine in der Lage, auch höherflorige Teppichböden zu saugen. Bei Tierhaaren hingegen sind längere Borsten eher störend, da sich langfristig gesehen dort viele Haare verfangen können und die Bürste dann manuell gereinigt werden muss.

 Hauptbürsten des ILIFE A8 Saugroboters

Die zwei Hauptbürsten des ILIFE A8 Saugroboters

Lautstärke und Akku

Die Akkuleistng des ILIFE A8 Roboterstaubsaugers ist wirklich sehr beeindruckend. Wenn man ihn voll aufgeladen im normalen Modus fahren lässt, erreicht er eine Saugzeit von etwa drei Stunden. Dies ist mit Abstand der beste Wert, den ich bei den bisher getesteten Saugroboter gemessen habe. Vor allem bei größeren Flächen ist dies sehr hilfreich, da der Roboter diese somit in einem Saugdurchgang bewältigen kann.

Weiterhin ist im Test die Lautstärke sehr positiv aufgefallen. Diese liegt im Standardmodus bei deutlich unter 60 Dezibel. Es ist also problemlos möglich, sich im selben Raum zu unterhalten, während der Staubsauger Roboter arbeitet.

Fazit zum iLife A8 Staubsauger Roboter Test

Insgesamt konnte der iLife A8 Saugroboter in fast allen Bereichen überzeugen. Besonders die geringe Lautstärke und die niedrige Höhe fallen im Vergleich zu fast allen aktuellen Saugrobotern positiv auf. Trotzdem ist die Saugleistung für einen normalen Haushalt vollkommen ausreichend.

Lediglich Personen, die Zusatzfunktionen wie eine Steuerung per App oder eine Wischfunktion benötigen, sollten sich nach einem anderen Modell umsehen.

Vom Design her hat mir der Roboter ebenfalls sehr gut gefallen. Durch die Oberfläche in glänzedem Klavierlack wirkt er recht hochwertig. Die geringe Größe des Saugroboters und der Ladestation sorgen außerdem dafür, dass er nur wenig Platz im Raum einnimmt.

Ein weiterer positiver Aspekt des ILIFE A8 Roboterstaubsaugers ist die außergewöhnlich lange Akkulaufzeit, die mit etwa 160 Minuten aktuell wohl konkurrenzlos ist.

Videos zum Test:

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


399,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: September 22, 2018 10:46 am