Skip to main content

AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter mit Fernbedienung

Staubsaugen ist schon eine lästige Angelegenheit. Deswegen verspüren viele Menschen den Wunsch, diese Aufgabe von jemand anderem erfüllen zu lassen. Um diesen Wunsch zu erfüllen, entwickelte die Firma “AGDA” den AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter mit Fernbedienung.

AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter mit Fernbedienung

Der AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter mit Fernbedienung im Vergleich

Vorteile des AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboters

1) Einfache Bedienung
2) Niedriger Geräuschpegel
3) Universalität
4) Selbsttätiges Wiederaufladen
5) Eigenständige Hinderniserkennung

Nachteile im Überblick

1) Zu langes Aufladen
2) Probleme mit Katzenhaaren

Jetzt den AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter auf Amazon.de ansehen!

Ausstattung, Inbetriebnahme und Reinigungsleistung

Die Inbetriebnahme des Staubsauger Roboters ist einfach: Man muss ihn auspacken und auf “On” schalten. Anschließend setzt man ihn einfach in die Ladestation. Der Ladevorgang dauert 3-4 Stunden. Anschließend kann man den Saugroboter per Fernbedienung starten. Nach dem Start beginnt das Gerät nach dem vorprogrammierten Algorithmus ein Zimmer nach dem anderen sauber zu machen. Die eingebauten Infrarotsensoren warnen den Saubermacher vor Hindernissen. Deswegen kann er den meisten ausweichen. Und selbst wenn es zu einem Zusammenstoß kommen sollte, federt der eingebaute Stoßfänger die Aufprallenergie ab. Deswegen kommt es weder zu Kratzern noch zu Dellen und das Gerät bleibt selbst nach zahlreichen Zusammenstößen absolut intakt. Dank dieser Besonderheit kann man das Modell auch dazu einsetzen, Treppen zu reinigen.

Der AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter mit Fernbedienung
kann sowohl auf Fliesböden als auch auf Teppichen eingesetzt werden. Das Saubermachen von Parkettböden oder Linoleum macht ihm ebenfalls nichts aus. Seine hochentwickelte Software ermöglicht es dem Gerät, selbständig zu erkennen, welcher Bodentyp vor ihm ist. Daraufhin wählt der Roboter das optimale Reinigungsprogramm für den jeweiligen Bodentyp. Das sorgt für glänzende Arbeitsergebnisse. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gerät meterlange Frauenhaare oder Hundefell aufsaugen muss – beides schafft es auf Anhieb. Und wenn der Saugroboter überfüllt sein sollte, warnt die entsprechende Anzeige den Besitzer, dass der Staubbehälter entleert werden muss. Das Entleeren ist dabei ganz easy: Man muss die Klappe aufmachen, den Staubbehälter entnehmen, entleeren und wieder einsetzten. Danach kann es weiter gehen.

Jetzt den AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter auf Amazon.de ansehen!

 

Akkuleistung und Lautstärke

Was ist bei diesem Modell noch wichtig zu erwähnen? Das Gerät arbeitet nicht nur effektiv, sondern auch leise – sein Geräuschpegel ist zweimal geringer als bei einem Fön. Eine Akkuladung reicht für circa 1,5 Stunden Arbeit. In dieser Zeitspanne kann der Saugroboter bis zu 60 Quadratmeter Bodenfläche sauberkriegen. Und wenn der Akku schwach wird, fährt er selbstständig zur Ladestation. Deswegen braucht der Besitzer keinen auf der Strecke verreckten Saugroboter, über den man nachts so leicht stolpern könnte, zu befürchten. Der Roboter selbst stolpert nur über Kabelsalate auf dem Boden. Deswegen empfiehlt es sich, alle Kabel auf der zu reinigenden Bodenfläche zu entfernen. Dann kann eigentlich nichts mehr passieren.

Vergleichbare Roboterstaubsauger:

Fazit zum AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter Kaufratgeber

Mit dem AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter mit Fernbedienung hat man eine Sorge weniger. Denn das Gerät arbeitet zuverlässig und gründlich. Und die hohe Automatisierung dieses Modells macht es besonders benutzerfreundlich. Daher lohnt sich der Kauf des Saugroboters für alle, die ungerne selbst staubsaugen, ganz bestimmt.

Jetzt den AGDA@Staubsaug Roboter Cleaning Robot Saugroboter auf Amazon.de ansehen und günstig bestellen!

 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *