Skip to main content

Roomba i7+ – iRobot bringt selbstleerenden Saugroboter auf den Markt

Saugroboter sparen zwar viel Zeit und machen das manuelle saugen häufig überflüssig, komplett automatisiert geht dieser Vorgang jedoch bis jetzt noch nicht vonstatten. Wenn der Staubbeutel voll ist, muss dieser bis jetzt bei allen Saugroboter manuell entleert werden. Um den Nutzer die Arbeit noch weiter zu vereinfachen, hat der Hersteller iRobot jetzt mit dem Roomba i7 einen Staubsauger Roboter entwickelt, der sich automatisiert an seiner Ladestation entleeren kann.

Roomba i7+ Test von Chip:

Optimal für Alergiker geeignet

Besonders Hausstauballergiker dürften von dieser Entwicklung profitieren. Bei den herkömmlichen Staubbehältern für Saugrobotern besteht beim Ausleeren häufig die Gefahr, dass hierbei Feinstaub in die Luft gelangt. Dies kann schnell zu Niesanfällen führen.

Überschaubare Zeitersparnis, hoher Preis

Die Zeitersparnis dürfte im Vergleich zu herkömmlichen Roboterstaubsaugern eher gering ausfallen. Das Entleeren des Staubbehälters dauert meiner Erfahrung nach in der Praxis maximal eine Minute.

Aktuell ist der iRobot Roomba i7 noch nicht auf dem deutschen Markt erhältlich (Stand: 28.9.2018). Auf dem amerikanischen Markt kostet er momentan etwa 950 Dollar, was im Vergleich zu anderen Saugrobotern defenitiv ein hoher Preis ist. Ähnliche Saugroboter in dieser Preiskategorie sind beispielsweise der iRobot Roomba 960 oder der Neato Botvac D7 Connected.

Ein Video von iRobot zu den Funktionen des iRobot Roomba i7 finden Sie hier:

Englische Reviews größtenteils positiv

Im engischen Sprachraum gibt es bereits einige Reviews zu dem iRobot Roomba i7 Staubsauger Roboter. Hierbei ist der Eindruck größtenteils recht positiv. Kritisiert wird allerdings, dass die Staubbehälter relativ teuer seien. Dafür habe der Roboter eine sehr gute Saugleistung und die geringere Lautstärke wird positiv hervorgehoben. Wie gut der Roomba i7 wirklich ist, muss jedoch erst noch in einem langfristigen Praxistest ermittelt werden.

Roomba i7+ kaufen – aktuelle Angebote des Saugroboters

Ebay

Jetzt aktuelle Angebote für den Roomba i7+ bei eBay.de ansehen – hier klicken

Amazon

Bestseller Nr. 1
iRobot Roomba i7+ (i7556) Saugroboter, automatische Absaugstation, intelligente Raumerfassung, Zeitplanreinigung, 2 Multibodenbürsten, WLAN Staubsauger Roboter, App-Steuerung, Ideal für Tierhaare
  • iRobot verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung mit Robotertechnologien und hat weltweit bislang mehr als 30 Millionen Hausroboter verkauft. Ob Sie sich für Roomba, Braava oder beide entscheiden - Ihre Böden erhalten die besondere Pflege, die sie brauchen
  • Staubsaugen erledigt sich jetzt monatelang von selbst. Mit der Clean Base-Automatischen Absaugstation kann der i7+ seinen Auffangbehälter bis zu 60 Tage lang ohne Ihr Eingreifen in einen Anti-Allergen-Beutel entleeren
  • Reinigt, wann, wo und wie Sie es wollen. - Dank Imprint Intelligente Kartierung können Sie den i7+ genau anweisen, wo und wann er reinigen soll. Mit individuellen Schutzbereichen legen Sie fest, aus welchen Zonen sich der Roboter fernhalten soll
Bestseller Nr. 2
IRobot Roomba i7+ i7558 Staubsauger Roomba mit Selbstreinigender Basis
  • Reinigt nach Ihnen und nach selbst: Er entleert automatisch den Behälter in einen Einwegbeutel, der bis zu 30 Behälter voller Staub, Schmutz, Haare usw. aufnehmen kann, so dass Sie nicht mehr über Monate an den Staubsauger denken müssen.
  • Er weiß, wo er ist, wo er ist: Mit der fortschrittlichen Vslam-Navigationstechnologie sammelt der Roboter mehr als 230.400 Datenpunkte pro Sekunde, während der Quad 1, 3 GHz Prozessor verwendet, um eine präzise Karte Ihres Hauses zu schaffen und ihn effektiv zu reinigen.
  • 3-stufige Premium-Reinigungssystem: Die starke Saugkraft entfernt hartnäckigen Schmutz, Schmutz und Tierhaare, mit 5 x mehr Leistung. Die Seitenbürste konzentriert sich auf Kanten und Ecken. Der hocheffiziente Filter fängt 99 % der Schimmel, Pollen und Allergene ein. *Im Vergleich zum AeroVac System der 600 Serie.

Anzeige/ Letzte Aktualisierung am 24.10.2020  / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *