≡ Menü

Deebot Slim Test – der beste günstige Saugroboter für Tierhaare?

Der Deebot Slim ist aktuell einer der meist-gekauften Saugroboter überhaupt. Er ist relativ günstig und hat mit etwa 110 Minuten eine außergewöhnlich gute Akkulaufzeit. Mit einer Höhe von gerade einmal 5,7 Zentimetern ist der Deebot Slim Saugroboter außerdem einer der flachsten Saugroboter und kommt somit auch an schwer erreichbare Stellen im Haus. Bei vielen Händlern ist er mittlerweile schon für unter 200 Euro erhältlich.

Vorteile
  • Staubbehälter lässt sich leicht entnehmen und reinigen
  • eignet sich gut für Besitzer von Haustieren
  • Sehr flach und daher gut für Reinigung unter Möbeln geeignet
  • Einfache Bedienung und Inbetriebnahme
  • geringe Lautstärke
  • feucht- und trockenwischen ist möglich
  • durch Feinstaubfilter gut für Allergiker geeignet
  • leicht verständliche Bedienungsanleitung
  • sehr günstig
Nachteile
  • blieb im Praxistest an bestimmten Gegenständen wie Wäscheständern hängen
  • nicht für Teppiche geeignet
  • Staubbehälter relativ klein
  • die Wischfunktion kann das händische Wischen nicht komplett ersetzen

 

Lieferumfang

Beim Lieferumfang sind alle notwendigen Dinge enthalten, die zum Einsatz des Deebot Slim benötigt werden. Darüber hinaus werden zwei Ersatzbürsten, ein zusätzliches Wischtuch und eine weitere Batterie mit geliefert.

Das Zubehör des Deebot Slim im Überblick:

  • 4 Seitenbürsten
  • 2 Mikrofasertücher
  • Einen Staubbehälter
  • Eine Fernbedienung inklusive zwei Batterien
  • Eine Ladestation und Netzteil
Deebot Slim Test

Der Deebot Slim im Test

Bedienung/Inbetriebnahme

Nach dem Auspacken sollte der Staubsauger Roboter für einige Stunden aufgeladen werden. Hierfür schließt man einfach die Ladestation an die Steckdose an und stellt den Deebot Slim Saugroboter darauf. Vor sollte Sie allerdings noch kontrollieren, ob der An- und Ausschlalter auf der rechten Unterseite aktiviert ist. Wenn der obere Knopf nach dem Anschließen an die Ladestation anfängt zu blinken, heißt dies, dass der Deebot aufgeladen wird.

Damit der Deebot Slim richtig  reinigen kann, müssen vor der Inbetriebnahme zwei Reinigungsbürsten auf der Unterseite aufgesteckt werden. Optional kann außerdem die Halterung für das Mikrofasertuch montiert werden.

Durch Drücken der „Auto“ Taste oder dem Startknopf auf der Fernbedienung kann der Saugroboter gestartet werden. Auf der Fernbedienung lassen sich zusätzlich drei Unterschiedliche Reinigungsmodi einstellen:

  1. Autoreinigungsmodus: In diesem Modus fährt der Deebot Slim den Raum kreisförmig ab, sodass er auch bei großen Flächen schnell alle Bereiche abfahren kann.
  2. Randreinigungsmodus: In diese Modus kommt der Saugroboter langsamer voran. Dafür saugt er aber auch sehr gründlich alle Ecken im Raum ab, sodass ein noch besseres Reinigungsergebnis entsteht.
  3. Punktreinigungsmodus: Der Punktreinigungsmodus wurde für besonders hartnäckige Verschmutzungen integriert. Bei diesem Modus wird der Staubsauger Roboter an einer besonders stark verschmutzten Stelle ausgesetzt und reinigt diese daraufhin sehr gründlich.

Wer möchte, dass der Deebot Slim Saugroboter täglich zur selben Zeit automatisch anfängt zu saugen, drückt einfach zur gewünschten Zeit zweimal den „Autoknopf“ auf der Oberfläche des Saugroboters. Daraufhin fängt dieser vollkommen automatisch an, zu dieser Zeit zu arbeiten.

Um den Staubsauger Roboter bei der Arbeit zu unterbrechen, gibt es weiterhin einen „Pauseknopf“ auf der Fernbedienung. Wenn dieser aktiviert ist, lässt er sich außerdem mit Hilfe der Pfeiltasten fernsteuern.

Deebot Slim Fernbedienung

Die Fernbedienung

Wichtig!
Achten Sie vor der Inbetriebnahme des Deebot Slim Saugroboters darauf, dass keine Kabel auf dem Boden der Wohnung herumliegen.

 

 

Allgemeines/Technologie

Infrarot- und Absturzsensoren

Durch die eingebauten Infrarot Sensoren erkennt der Deebot Slim recht zuverlässig alle Hindernisse wie Wände, Möbel, Tischbeine usw. In unserem Saugroboter Test hatte das Modell lediglich bei Gegenständen mit geringer Höhe Probleme. Beispielsweise hat er sich an einem Wäscheständer verhakt, da er diesen nicht als Hindernis erkannt hat.

Auf der Unterseite besitzt der Deebot Slim Saugroboter Absturzsensoren. Diese funktionieren gut, allerdings sollte man meiner Meinung nach diese vor dem ersten Einsatz unbedingt testen. Darüber hinaus sollte man den Roboterstaubsauger niemals rückwärts auf einen Abgrund zusteuern, da die Sensoren dann nicht funktionieren.

Der Staubbehälter

Der Staubbhälter lässt sich recht leicht aus dem Saugroboter herausholen. Hierfür muss lediglich die obere Klappe geöffnet werden. Dort sieht man dann den Behälter mit einem Hebel. An dem Hebel lässt sich der Staubbehälter herausnehmen. Dieser kann dann geöffnet und entleert werden. Beim Wiedereinsetzen sollte man noch beachten, dass der Hebel hochgeklappt ist, da der Behälter ansonsten nicht in die Halterung passt.

Da der Deebot Slim sehr klein ist, hat auch der Staubbehälter mit 0, 32 Litern ein vergleichsweise geringes Fassungsvermögen. Bei kleineren Räumen reicht dieses jedoch vollkommen aus. Bei meinem Deebot Slim Saugroboter Test musste der Behälter nur etwa alle zwei bis drei Wochen entleert werden.

Staubbeälter Deebot Slim Bild

Der Staubbehälter des Deebot Slim

Lautstärke

Mit 60 Dezibel ist der Deebot Slim Saugroboter deutlich leiser, als ein normaler Staubsauger. Da ich den Roboterstaubsauger nur arbeiten lasse, wenn ich gerade nicht im Haus bin, ist diese für mich  allerdings auch nicht wirklich relevant. Bei den bisher getesteten Saugrobotern lag der Wert immer zwischen 50 und 70 Dezibel. Daher ist die Lautstärke als durchschnittlich zu betrachten.

Höhe

Ein Besonderheit des Deebot Slim Saugroboters ist die außergewöhnlich geringe Höhe. Mit gerade einmal 5,7 Zentimetern kommt er problemlos unter Betten und Schränke. Oft erreicht er sogar Bereiche, die mit einem herkömmlichen Staubsauger nur schwer oder gar nicht erreichbar sind.

Leistung

Mit einer Leistung von 15 Watt liegt der Deebot Slim Saugroboter eher im unteren Mittelfeld. Vor allem, wenn man ihn mit den Staubsauger Robotern von iRobot vergleicht, die normalerweise eine Leistung von über 30 Watt besitzen. Mit leichteren bis mittleren Verschmutzungen hatte der Deebot Slim in unserem Praxistest allerdings trotzdem keine Probleme. Problematisch wurde es allerdings, als wir den Roboter in einem stark verschmutzen Zimmer ausgesetzt haben, in dem neben viel Sand auch großen Plastikstücke und alte Süßigkeiten auf dem Boden lagen. In diesem Fall hat der Deebot Slim es nicht geschafft, den kompletten Dreck zu entfernen.

Wichtig!
Da der Saugroboter außerdem keine Walzen besitzt, sollten Sie vor dem Kauf unbedingt beachten, dass der Deebot Slim nicht für die Reinigung von Teppichen geeignet ist. Dies sollte man bei einem Staubsauger Roboter dieser Preisklasse allerdings auch nicht erwarten. 

Die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Fassungsvermögen des Staubbehälters: 0, 32 Liter
  • Lautstärke: 60 Dezibel
  • Höhe: 5,7 Zentimeter
  • Gewicht: 3 Kilogramm
  • Hindernisse werden mit Infrarot Sensoren erkannt
  • Absturzsensoren auf Unterseite
  • Akkulaufzeit: 110 Minuten –> wenn der Akku leer ist, fährt er automatisch zurück zur Ladestation
  • Steuerung per Fernbedienung
  • 3 Reinigungsmodi (Punk-, Rand- und Autoreinigungsmodus)
  • Leistung: 15 Watt

 

Wie gut ist die Wischfunktion des Deebot Slim Saugroboters?

Um die Wischfunktion des Deebot Slim Staubsauger Roboters nutzen zu können, muss lediglich das im Lieferumfang enthaltene Mikrofasertuch mit dem integrierten Klettverschluss an der Unterseite des Deebot Slims befestigt werden. So kann das Gerät wahlweise nass- oder feuchtwischen.

Bei der Verwendung als Wischroboter konnte der Deebot Slim im Test ein ausreichendes Ergebnis erzielen. Das Tuch hatte am Ende eines Wischvorganges immer sichtlich viel Dreck aufgenommen. Da der Wischroboter allerdings keinen starken Druck auf den Boden ausüben kann, konnten hartnäckige Flecken nicht beseitigt werden.

Hierbei sollte man jedoch beachten, dass ein vernünftiger Wischroboter wie der iRobot Braava 390t Bodenwischroboter deutlich teurer ist und selbst hier die Wischleistung noch nicht perfekt ist.

Als Fazit zur Wischfunktion lässt sich sagen, dass diese ein gutes Zusatzfeature ist, das zu einer Steigerung der Reinigungsleistung führen kann. Auf der anderen Seite sollte man jedoch nicht zu viel erwarten.

Wischtuch des Deebot Slim Saugroboters

Das Wischtuch des Deebot Slim Saugroboters

Fazit zum Deebot Slim Staubsauger Roboter Testbericht

Insgesamt lässt sich festhalten, dass der Deebot Slim Saugroboter vor allem aufgrund des sehr guten Preis- Leistungsverhältnisses und der sehr geringen Höhe überzeugen kann. Nur für Personen, die einen Saugroboter für stark verschmutzte Flächen oder Teppiche benötigen, ist der Deebot Slim nicht geeignet.

Von der Navigation her ist der Saugroboter vergleichsweise intelligent und lässt in der Regel keine Stellen im Raum aus. Die Reinigungsleistung auf Hartböden kann trotz der geringen Leistung überzeugen und die Zeitsteuerung funktionierte bei uns problemlos.

Besonders für Haushalte mit Tieren ist der Deebot Slim eine echte Arbeitserleichterung.